Eintracht Frankfurt
+
Das Trainingsgelände von Eintracht Frankfurt.

SGE-Kader

Eintracht Frankfurt vermeldet drei Corona-Fälle

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt muss vorerst auf ein Trio verzichten. Die Spieler wurden positiv auf das Coronavirus getestet und befinden sich nun in Isolation.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt startet am Donnerstag (30.12.2021) in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner hatte nach dem letzten Bundesligaspiel gegen den FSV Mainz 05 einige Tage Zeit, um sich zu erholen und die Akkus wieder aufzuladen. Das nächste Pflichtspiel für die SGE ist der Bundesliga-Rückrundenauftakt in der heimischen Arena gegen Borussia Dortmund. Das Hinspiel ging 2:5 verloren, die Eintracht hat also etwas gutzumachen.

Drei Spieler werden nicht am Trainingsauftakt teilnehmen können, denn ihre Covid-19-Tests waren positiv. Kristijan Jakic, Goncalo Paciencia und Jens Grahl wurden bereits vor ihrer Rückkehr nach Frankfurt getestet und befinden sich derzeit in häuslicher Isolation, wie der Verein mitteilte. Die drei Spieler sind laut Vereinsangaben symptomfrei. Alle weiteren Ergebnisse der am Mittwoch (29.12.2021) durchgeführten PCR-Tests waren negativ, sodass die Vorbereitung auf die Rückrunde planmäßig beginnen kann.

Eintracht Frankfurt: Trio positiv auf Corona getestet

Wie Eintracht Frankfurt mitteilte, unterzog sich der Großteil der Mannschaft bereits vor Weihnachten der Booster-Impfung. Die Impf- und Genesenenquote im Lizenzspielerbereich liegt mittlerweile bei fast einhundert Prozent, so der Klub weiter. Wann Kristijan Jakic, Goncalo Paciencia und Jens Grahl wieder ins Training einsteigen können, ist noch unklar.

Kristijan Jakic von Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt: Gegner in der Europa League noch offen

Nach dem Trainingsauftakt am Donnerstag (30.12.2021) steht am 1. Januar ein internes Testspiel auf dem Programm. Weitere Tests sind vor dem Rückrundenstart gegen Borussia Dortmund am 8. Januar nicht geplant. In der Europa League hat Eintracht Frankfurt noch einige Wochen Pause, bevor es im Achtelfinale um die Qualifikation für das Viertelfinale geht. Am 10. und 17. März stehen die Partien an. Ein Gegner wird erst ausgelost nachdem die Zwischenrunde absolviert ist. In jedem Fall startet die SGE zunächst mit einem Auswärtsspiel ins Achtelfinale.

Eintracht wildert bei Jürgen Klopp: Profi des FC Liverpool im Anflug?

Unterdessen vermisst Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann in einem glänzenden Jahr das Salz in der Suppe und spricht über eine mögliche Einführung der U21*. Ben Manga ist bei der Eintracht zum Direktor Profifußball* aufgestiegen, die Manager-Welt aber ist nicht sein Ding. Über einen Spezialisten, der sich treu bleibt. (smr) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare