+
Nach der Partie von Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf kam es am Samstagabend zu Auseinandersetzungen in Köln.

Eintracht Frankfurt

Eintracht-Anhänger attackieren Polizisten in Köln

Nach der Partie von Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf kam es am Samstagabend zu Auseinandersetzungen in Köln.

  • Eintracht Frankfurt spielt Unentschieden gegen Fortuna Düsseldorf
  • Nach der Partie kommt es in Köln zu Ausschreitungen zwischen Anhängern der SGE und der Polizei
  • Die Polizei stellt Strafanzeige gegen mehrere verdächtige Personen

Köln - Nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt haben nach Angaben der Polizei Nordrhein-Westfalen gewaltbereite Anhänger von Eintracht Frankfurt in Köln randaliert. 

Dabei seien Einsatzkräfte mit Flaschen beworfen worden. Eine Beamtin soll leicht verletzt worden sein. Dies teilte die Polizei am Sonntag (02.02.2020) mit. Nach Angaben der Polizei trafen mehrere Beamte in der Kölner Innenstadt auf eine Gruppe von rund 30 verdächtigen Personen, von denen einige Sandhandschuhe angezogen haben sollen.

Eintracht Frankfurt: Rund 60 Personen überprüft

Als die Beamten die Gruppe kontrollieren wollten, sollen rund zwei Drittel der Männer geflüchtet sein. Von acht Personen konnte die Polizei Personalien festhalten und sie anschließend zum Bahnhof Köln-Deutz begleiten.

Dort soll sich die Gruppe nach Medienberichten mit weiteren Männern solidarisiert haben, die bereits auf einen Zug warteten. Anschließend sei es laut Polizei zu Angriffen auf die Polizei gekommen. Die Männer attackierten die Beamten und warfen mit Bierflaschen. Die Polizei rückte mit Verstärkung an. 

Eintracht Frankfurt: Fans waren als Gewalttäter bekannt

Die Angreifer seien zum großen Teil bereits als Gewalttäter bekannt gewesen. Mit starkem Polizeiaufgebot seien die rund 60 Personen unter Kontrolle gebracht worden. Begleitet von der Bundespolizei hätten sie in der Nacht zum Sonntag per Zug ihre Heimreise angetreten. Es seien mehrere Strafanzeigen geschrieben worden. 

(dpa/skr)

Das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf endete für Eintracht Frankfurt glücklich. Nach einer schwachen Partie gelang den Hessen kurz vor Abpfiff noch der Ausgleich. Dabei beweisen die Hessen einen neuen Pragmatismus. Sie verabschieden sich vom Hurra-Fußball der letzten Jahre und setzen auf eine gestärkte Defensive mit Viererkette. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare