SGE

Eintracht droht Abgang von Filip Kostic: Folgt er Bobic zu Hertha BSC?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt droht der Verlust eines Leistungsträgers: Offensiv-Star Filip Kostic wird mit Hertha BSC in Verbindung gebracht.

Update vom Montag, 31.05.2021, 9.41 Uhr: Filip Kostic ist aufgrund seiner Leistungen bei Eintracht Frankfurt in ganz Europa begehrt. Inter Mailand beispielsweise lockt den 28 Jahre alten Flügelflitzer mit der Champions League, die die SGE knapp verpasst hat. Doch nun taucht auch immer wieder ein Gerücht auf, wonach Hertha BSC an Kostic interessiert ist. Für den 28-Jährigen würde es ganz genau ein Argument geben, das für die Berliner sprechen könnte: die finanzielle Ausstattung des Vertrags.

Besonders pikant an der Sache: Der alte Sportvorstand von Eintracht Frankfurt und neue Berliner Sportchef Fredi Bobic kennt zum einen die Vertragsdetails von Kostic. Er hatte ihm nach eigener Aussage zudem eine Zusage gegeben, dass er die SGE im Sommer verlassen könne. Es bleibt also abzuwarten, wofür sich Filip Kostic am Ende entscheidet.

Inter Mailand lockt Filip Kostic mit der Champions League

Update vom Sonntag, 16.05.2021, 09.30 Uhr: Eintracht Frankfurt kann die Champions League-Träume wohl begraben. Nach der Niederlage bei Schalke 04 am Samstag (15.05.2021) besteht lediglich eine Minimalchance auf Platz 4 in der Bundesliga.

Eine Qualifikation zur Champions League wäre ein schlagkräftiges Argument in Verhandlungen mit Leistungsträgern wie Filip Kostic gewesen. Der Serbe wird unter anderem von Inter Mailand umworben (s. Erstmeldung vom 04.05.2021). Mit der „Nerazzurri“ könnte der Linksaußen in der kommenden Spielzeit in der Königsklasse auflaufen, da Inter italienischer Meister wurde.

Bislang ist unklar, wie es mit Kostic weitergeht. Neben ihm werden auch andere Leistungsträger der SGE umworben. Beispielweise ist ungewiss wie es mit Andre Silva weitergeht. Zudem hat sich Daichi Kamada zu seiner Zukunft geäußert.

Filip Kostic von Eintracht Frankfurt ist derzeit auf dem Transfermarkt beliebt. (Archivfoto)

Erstmeldung vom Dienstag, 04.05.2021, 16.00 Uhr: Frankfurt/Mailand – Eintracht Frankfurt spielt eine überragende Saison und kämpft um die Qualifikation für die Champions League. Drei Spieltage stehen noch an in der Fußball-Bundesliga und die SGE hat einen Punkt Vorsprung auf Borussia Dortmund. Mit drei Siegen würde die Mannschaft von Trainer Adi Hütter ihr Ziel erreichen und sich für die Königsklasse des europäischen Fußballs qualifizieren. Zahlreiche SGE-Profis haben sich in den Fokus europäischer Top-Klubs gespielt. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es mehrere Gerüchte um Martin Hinteregger, Andre Silva, Evan Ndicka und auch Filip Kostic.

Kostic ist neben Silva der Fixpunkt in der Offensive von Eintracht Frankfurt und Top-Vorlagengeber der Mannschaft. In 27 Spielen bereitete er 15 Treffer vor und erzielte vier Tore selbst. Kein Wunder, dass er sich damit in den Fokus mehrerer Vereine aus ganz Europa gespielt hat. Ein Abgang nach der Saison steht im Raum, selbst wenn Eintracht Frankfurt die Champions League erreichen sollte. Derzeit beschäftigt sich Inter Mailand, aktueller Meister in der italienischen Serie A, mit dem Serben und will ihn von der SGE loseisen.

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic in ganz Europa heiß begehrt

Antonio Conte, Trainer von Inter Mailand, konnte mit den „Nerazzurri“ nach elf Jahren wieder die Meisterschaft erringen. Er will sich aber nicht ausruhen auf dem Erfolg, sondern den Kader weiter verstärken, damit der Klub nicht nur national, sondern auch international für Furore sorgen kann in der kommenden Spielzeit. Filip Kostic von Eintracht Frankfurt soll Teil des Kaders für die Saison 2021/22 werden, wie Calciomercato.com berichtet.

Eintracht Frankfurt plant nicht seinen Leistungsträger abzugeben, doch bei einem lukrativen Angebot von Inter Mailand könnten die Verantwortlichen der SGE schwach werden. Wahrscheinlich müsste der italienische Meister mindestens 30 Millionen Euro auf den Tisch legen, damit es eine Möglichkeit gibt, Filip Kostic zu verpflichten. In Zeiten der Corona-Pandemie ist es aber fraglich, dass solch ein üppiger Betrag mal eben so bezahlt wird.

Filip Kostic wird derzeit von Inter Mailand umworben. (Archivfoto)

Eintracht Frankfurt plant mit Filip Kostic in der kommenden Saison

Eine schnelle Entscheidung ist auszuschließen, denn der neue Trainer von Eintracht Frankfurt steht noch nicht fest und er wird sicherlich mitentscheiden, wie mit der Personalie Filip Kostic umgegangen wird. Zudem stellt sich die Frage, ob der Serbe die SGE überhaupt verlassen will, vor allem wenn der Verein sich für die Champions League qualifiziert. Vor einigen Monaten machte der 28-Jährige in einem Interview mit dem Kicker-Sportmagazin klar, dass er sich bei Eintracht Frankfurt sehr wohl fühlt. „Hier erlebe ich die beste Zeit meiner Karriere. Auch in meinem weiteren Leben, in den nächsten 20, 30 Jahren, werde ich immer positiv an Frankfurt zurückdenken. Vielleicht werde ich auch später hier leben“, sagte Filip Kostic.

Unterdessen läuft der Vertrag von Gianluigi Buffon bei Juventus Turin aus. Der Torhüter-Legende ist angeblich auch bei Eintracht Frankfurt ein Kandidat. Eintracht Frankfurt spielt in der kommenden Saison womöglich in der Champions League. Bei der Kaderplanung hat die SGE jetzt einen Top-Innenverteidiger auf dem Zettel. (smr)

Rubriklistenbild: © Revierfoto/Imago Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare