Hat gut lachen: Filip Kostic von Eintracht Frankfurt.
+
Hat gut lachen: Filip Kostic von Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt

Sorgt Rebic-Trick für Kostic-Einsatz gegen die Bayern? SGE-Coach Hütter verrät, wie die Chancen stehen

  • Nico Scheck
    vonNico Scheck
    schließen

Kehrt Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt dank des Rebic-Tricks sogar schon gegen den FC Bayern zurück? SGE-Trainer Adi Hütter verrät die Chancen.

  • Beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC hatte sich SGE-Star Filip Kostic verletzt.
  • Nun darf Eintracht Frankfurt auf ein baldiges Comeback hoffen.
  • Trainer Adi Hütter verrät, wie die Chancen Kostics auf eine Rückkehr gegen den FC Bayern stehen.

Update vom Freitag, 23.10.2020, 13.45 Uhr: Kehrt Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt sogar schon gegen den FC Bayern München (Samstag, 15.30 Uhr) auf den Rasen zurück? Auf der Pressekonferenz hat sein Trainer Adi Hütter einer Rückkehr am Wochenende eine klare Absage erteilt. Zwar komme Kostic „wieder gut in Fahrt“, erklärte Hütter. Doch man wolle bei ihm „nichts riskieren“.

„Filip Kostic arbeitet sehr intensiv. Ich warte lieber ein paar Tage länger, bevor ich jemanden wieder einsetze“, führte Hütter weiter aus. Und: „Es ist für uns und ihn gut zu sehen, dass wir auch ohne ihn Spiele gewinnen können. Die Mannschaft ist intakt.“ Doch wann ist denn nun mit einer Rückkehr von Kostic zu rechnen? Hütter ließ sich einige Optionen offen: „Wenn er nach der Länderspielpause fit ist, ist es super. Vorher wäre natürlich auch gut.“

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic kehrt früher zurück - Star setzt auf Rebic-Trick

Erstmeldung vom Donnerstag, 22.10.2020, 15.32 Uhr: Frankfurt - Es ist immer ein Schock für den Trainer, wenn sich die eigenen Spieler verletzen. Und der Schock ist umso größer, wenn es ausgerechnet den Besten des Teams trifft. Adi Hütter kennt das nur allzu gut. Schließlich hatte er beim Spiel Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt (1:3) früh im Spiel Filip Kostic verloren. Der Serbe musste ausgewechselt werden, humpelte gen Tribüne und nur wenige Tage später stand fest: Innenbandanriss im rechten Knie, Kostic wird wochenlang keinen Fußball spielen können.

Doch nun gibt es Hoffnung für die Eintracht. Denn Kostic ist ins Lauftraining eingestiegen - und könnte schon nach dem Spiel gegen den FC Bayern München am Samstag (15.30 Uhr) in den Kader zurückkehren. Grund ist der Rebic-Trick.

Kostic vor Comeback bei Eintracht Frankfurt - dank Rebic-Trick

Ante Rebic, früherer Mitspieler von Kostic und heutiger Offensiv-Star beim AC Mailand, lässt sich bei Verletzungen gerne von Andreja Milutinovic behandeln. Er gilt als Schatten-Trainer, als „Fitness-Messi“, zu dem zahlreiche Fußball-Stars wie etwa Luka Modric oder auch Gianluigi Buffon kommen, wenn sie verletzt sind.

Der Wunder-Trainer hat sich auf Reha-Training und Verletzungs-Vorbeugung spezialisiert und hat sein Domizil in Belgrad. Hier arbeitet er mit den Stars meist eine Woche lang gezielt an ihren Schwachstellen. Dafür werden Spezial-Geräte verwendet, während Milutinovic alles betreut.

Auch Kostic ist in der Länderspielpause zur serbischen Nationalmannschaft geflogen. Nicht jedoch, um dort zu spielen, sondern um sich von Milutinovic fit zu machen. Offenbar mit Erfolg.

Eintracht Frankfurt: Kostic ist zurück im Training

Am Dienstag veröffentlichte Eintracht Frankfurt ein entsprechendes Foto, auf dem Kostic beim Lauftraining zu sehen ist. Unklar ist noch, wann der serbische Flügelflitzer wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Kehrt Kostic, anders als der ebenfalls verletzte Ragnar Ache, etwa schon nach dem Bayern-Spiel zurück?

Zumindest auf ein Comeback noch vor der Länderspielpause im November darf die SGE hoffen. Nach dem Duell beim FC Bayern warten noch das Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (31.10.2020) und die Auswärtsreise zum VfB Stuttgart (07.11.2020). Der ganze große Druck herrscht auf Seiten der Eintracht freilich nicht. Immerhin stehen mit Steven Zuber und Amin Younes gleich zwei Alternativen parat.

Ungeachtet dessen betonte Hütter jedoch jüngst: „Wie man Filip kennt, weiß man, dass er unglaublich gut trainiert. Wir hoffen, dass er uns so schnell wie möglich wieder zur Verfügung steht.“ Der Rebic-Trick dürfte dabei helfen.

Unterdessen zieht es Ex-Eintracht-Frankfurt-Star Jonathan de Guzman nach Griechenland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare