Robin Knoche
+
Robin Knoche verlässt Wolfsburg. Ist er ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt?

SGE

Fix: Knoche verlässt Wolfsburg - schlägt Eintracht Frankfurt zu?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Robin Knoche wird den VfL Wolfsburg im Sommer verlassen. Holt Eintracht Frankfurt den Verteidiger nach Hessen?

  • Robin Knoche verlässt den VfL Wolfsburg im Sommer
  • Eintracht Frankfurt hat Bedarf in der Defensive
  • Ist Robin Knoche ein Kandidat bei der SGE?

Wolfsburg - Es hatte sich in den vergangenen Wochen und Monaten angedeutet und nun ist es offiziell: Robin Knoche wird den VfL Wolfsburg zum Saisonende verlassen und für andere Vereine ablösefrei zu haben sein. Knoche, der 15 Jahre lang für die „Wölfe“ aktiv war, konnte sich nicht mit dem Verein auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags einigen und wird damit zum ersten Mal in seiner Profilaufbahn den Klub wechseln. „Wir sind ihm total dankbar für das, was er für diesen Klub geleistet hat. Aber wir werden mit Robin nicht weitermachen. Es war eine schwierige Entscheidung“, sagte Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport des VfL Wolfsburg, dem Portal „Sportbuzzer“.

Eintracht Frankfurt hat Bedarf in der Defensive

Robin Knoche hatte wohl seit Anfang des Jahres ein Angebot des Vereins vorliegen, allerdings zu deutlich reduzierten Bezügen. Der Innenverteidiger wurde 2012 zum Profi beim VfL Wolfsburg und kommt auf mittlerweile 181 Einsätze in der Bundesliga. Dass der 28-Jährige im Sommer ablösefrei ist, macht ihn für zahlreiche Vereine interessantEintracht Frankfurt könnte einer der Klubs sein, die Robin Knoche auf dem Zettel haben, denn die SGE hat Bedarf in der Defensive. 

In der laufenden Saison kommt Robin Knoche auf auf 19 Einsätze in der Bundesliga, zwei im DFB-Pokal und acht in der Europa League. Wettbewerbsübergreifend gelangen ihm dabei zwei Treffer. Seit Wiederbeginn des Spielbetriebs nach der Corona-Pause ist der Innenverteidiger allerdings völlig außen vor. In den vier Partien stand er insgesamt lediglich acht Minuten auf dem Platz. Wahrscheinlich ist, dass ihn Trainer Glasner wegen des bevorstehenden Abgangs im Sommer nur noch dann einsetzen wird, wenn Not am Mann ist. Der Spieler selbst wäre wahrscheinlich gerne beim VfL Wolfsburg geblieben. „Wir verstehen seine Position. Aber wir müssen Entscheidungen treffen, die auch wirtschaftlich vernünftig sind, jetzt ist Robin da der Leidtragende“, so Schmadtke zu „Sportbuzzer“. „Wölfe“-Trainer Oliver Glasner bedauert den Abgang des dienstältesten Profis: „Ich hätte ihn in der neuen Saison gerne als einen der vier Innenverteidiger dabei gehabt“, sagte er dem „kicker“. 

Eintracht Frankfurt: Ist Robin Knoche eine Option?

Eintracht Frankfurt benötigt in der kommenden Saison Verstärkung für die Abwehr und könnte da auch an Robin Knoche denken. Durch den möglichen Abgang von Marco Russ, dessen Vertrag ausläuft, wird ein Platz im Zentrum frei. Knoche wäre eine günstige Unterstützung für die Abwehr und könnte als Partner von Martin Hinteregger in der Innenverteidigung auflaufen. 

Problem ist, dass nicht nur Eintracht Frankfurt einen Spieler wie Knoche gut gebrauchen könnte, sondern womöglich viele andere Vereine ebenfalls Bedarf an dem 28-Jährigen haben. Die Konkurrenz wäre also groß und außerdem stellt sich die Frage nach dem Gehalt. Knoche dürfte in Wolfsburg sehr gut verdient haben - fraglich, ob er dieses Geld auch bei der SGE bekommt oder ob er zu Einbußen beim Gehalt bereit ist. Mit dem VfL Wolfsburg konnte er sich aber nicht auf eine Entlohnung einigen und Eintracht Frankfurt gilt nicht als Klub, der mehr als die „Wölfe“ zahlt. Es bleibt spannend, ob die SGE Interesse am Innenverteidiger hat und für welchen Verein sich der Spieler letztendlich entscheidet.

(smr)

Unterdessen gibt es bittere Nachrichten für Eintracht FrankfurtGelson Fernandes hat sich im Spiel gegen den VfL Wolfsburg verletzt und fällt mehrere Wochen aus. Filip Kostic ist für Eintracht Frankfurt so gut wie unverzichtbar. Trotzdem schien ein Abschied im Sommer sicher. Doch dann kam die Corona-Pandemie.

Bei Eintracht Frankfurt könnte im Sommer ein Star den Verein verlassen. Er ist in dieser Saison zum Bankdrücker geworden. 

Kevin Trapp ist bei Eintracht Frankfurt gesetzt. Sein Konkurrent Frederik Rönnow wird den Verein deshalb vermutlich verlassen. Wer könnte der Nachfolger im Tor von Eintracht Frankfurt werden?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare