In Italien ist das Gerücht aufgekommen, Eintracht Frankfurt habe Gianluigi Buffon von Juventus Turin auf dem Zettel.
+
In Italien ist das Gerücht aufgekommen, Eintracht Frankfurt habe Gianluigi Buffon von Juventus Turin auf dem Zettel.

Transfer-Gerücht

Eintracht Frankfurt vor Verpflichtung von Gigi Buffon? Irre Spekulationen um Torhüter-Legende

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Der Vertrag von Gianluigi Buffon bei Juventus Turin läuft aus. Das Torhüter-Idol ist angeblich auch bei Eintracht Frankfurt ein Kandidat.

Frankfurt/Turin – Gerüchte rund um Spieler gehören im Profi-Fußball dazu wie das runde Leder, die Spielstätte oder die Fans. Immer wieder werden Spieler mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. In manchen Fällen kommt ein Wechsel dann auch wirklich zustande, in anderen Fällen eben nicht. So ist das Geschäft. Doch dann gibt es Gerüchte, die in die Kategorie „völlig absurd“ fallen. Ein solches Gerücht ist am Dienstag (27.04.2021) ganz plötzlich in Verbindung mit Eintracht Frankfurt aufgetaucht.

Denn wie die italienische Sportzeitung „Tuttosport“ berichtet, soll Eintracht Frankfurt angeblich Torwart-Legende Gianluigi Buffon auf dem Zettel haben. Ja, richtig gelesen, es geht um Gigi Buffon, Welttorhüter, Weltmeister von 2006 und Juve-Legende. Der 43 Jahre alte Keeper gilt als einer der besten Torhüter der Fußballgeschichte. Von 2001 bis 2018 hütete er das Tor von Juventus Turin, ist Rekordspieler in der Serie A. Nach einem einjährigen Ausflug zu Paris Saint Germain kam er im Sommer 2019 zurück zu seinem Herzensverein. Doch im Sommer läuft sein Vertrag aus, es ist nicht gesichert, dass Juve ihm noch einen Vertrag gibt.

Medienbericht: Eintracht Frankfurt hat Buffon auf dem Zettel

Deshalb schaut sich Gianluigi Buffon aktuell nach Alternativen um, denn er möchte noch bis 2023 spielen, ehe er in den wohlverdienten Ruhestand geht. Laut „Tuttosport“ soll Buffon auch für Eintracht Frankfurt eine Transferoption sein, sollte die SGE die Champions League erreichen. Der 43 Jahre alte Keeper wäre im Sommer ablösefrei zu haben und wirklich ein Hammertransfer. Doch zustande kommen wird er wohl nie.

Die „Bild“ hat bei seinem Berater Silvano Martina nachgefragt, was an dem Gerücht rund um Buffon und Eintracht Frankfurt dran ist. Seine Antwort: Nichts. „Alles falsch, wir hatten nie Kontakt.“

Gianluigi Buffon im Trikot von Juventus Turin. (Archivfoto)

Eintracht Frankfurt und Buffon: Ein Transfer ergäbe wenig Sinn

Ein Transfer von Gigi Buffon zu Eintracht Frankfurt wäre ohnehin aus mehreren Gründen unsinnig. Denn die SGE hat ihren Stammtorwart Kevin Trapp mit einem langfristigen Vertrag bis 2024 ausgestattet, er ist auf jeden Fall gesetzt. Darüber hinaus wird im Sommer wahrscheinlich Frederik Rönnow als starke Nummer Zwei zurückkommen. Er war in dieser Saison zum FC Schalke 04 ausgeliehen, der bereits als erster Absteiger aus der Fußball-Bundesliga feststeht.

Gigi Buffon würde hingegen gerne wieder regelmäßig zwischen den Pfosten stehen, was er bei Eintracht Frankfurt nicht tun würde. Seinen Stammplatz bei Juventus Turin verlor Buffon in dieser Saison an den Polen Wojciech Szczesny. Mit einem Wechsel im Sommer könnte er für die letzten zwei Jahre noch einmal Stammkeeper werden. Laut „Tuttosport“ sind nämlich unter anderem auch Sporting Lissabon, Galatasaray Istanbul, Dynamo Kiew und Olympiakos Piräus an der Torwart-Legende interessiert.

NameGianluigi Buffon
Alter43 Jahre
VereinJuventus Turin
PositionTorwart
Größe1,91 Meter

Die beste Lösung für Gianluigi Buffon selbst wäre wohl ein Verbleib in Italien. Dort sollen Atalanta Bergamo und sein Ex-Klub AC Parma Interesse gezeigt haben. Wohin die Reise für den 43-Jährigen im Sommer geht, ist noch unklar, zu Eintracht Frankfurt wird er aber mit ziemlicher Sicherheit nicht kommen. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare