Parma Calcio v US Sassuolo - Friendly Gianluca Scamacca of US Sassuolo looks on during the pre-season friendly football
+
imago1004758081h.jpg

SGE

Torinstinkt für die SGE: Eintracht Frankfurt jagt größte Sturmhoffnung Italiens

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt sucht nach einem neuen Mittelstürmer und scheint nun in der italienischen Serie A fündig geworden zu sein.

Frankfurt - Im DFB-Pokalspiel beim SV Waldhof Mannheim erwischte Eintracht Frankfurt einen rabenschwarzen Tag. Gegen den Drittligisten setzte es eine verdiente 0:2-Niederlage, die nur durch die klasse Paraden von Torwart Kevin Trapp nicht noch höher ausgefallen ist.

Ein erschreckendes Bild gab vor allem die Offensive ab, denn außer einem Kopfball von Kamada erarbeitete sich die SGE keine gefährlichen Szenen im gegnerischen Strafraum - und das gegen einen Drittligisten. In der Bundesliga haben die Verteidiger noch einmal ein ganz anderes Format.

SGE: Eintracht Frankfurt sucht einen Mittelstürmer

Beim Spiel in Mannheim war offensichtlich, dass Eintracht Frankfurt ein klassischer Mittelstürmer fehlt. Nach dem Abgang von Torjäger Andre Silva, der sich bekanntermaßen Liga-Konkurrent RB Leipzig angeschlossen hat, ist die Position verwaist bei der SGE. Ragnar Ache, der im Zentrum spielen kann, benötigt noch Zeit zur Entwicklung. Eintracht Frankfurt ist deshalb auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer, der sofort helfen kann und der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner mehr Möglichkeiten gibt in der Offensive.

Gerüchte, wonach Luka Jovic ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt ist, bestätigen sich nicht. Der Angreifer will sich bei Real Madrid durchsetzen und schließt eine Rückkehr zur SGE aus, wie die spanische Sportzeitschrift Marca berichtet. Ein anderer klassischer Mittelstürmer könnte allerdings zu Eintracht Frankfurt wechseln, denn an Gianluca Scamacca soll Interesse bestehen, wie der italienische Transferexperte Gianluca di Marzio berichtet.

Gianluca Scamacca steht bei Sassuolo Calcio unter Vertrag und schaffte in der vergangenen Saison den Durchbruch. Der 21-jährige absolvierte 26 Partien in der Serie A, in denen er acht Tore erzielte und zwei weitere Treffer vorbereitete. In Italien gilt der Angreifer als eine der größten Sturmhoffnungen des Landes. Derzeit ist er außerdem für die U21 Italiens aktiv, mit der er 2021 die U21-Europameisterschaft bestritt. Gianluca Scamacca erzielte bei dem Turnier, in dem Italien im Viertelfinale ausschied, einen Treffer.

Eintracht Frankfurt: Ist Gianluca Scamacca eine Option für die SGE?

Der 21-Jährige von Sassuolo Calcio ist ein klassischer Mittelstürmer, der neben dem Torinstinkt vor allem mit seiner Physis beeindruckt. Gianluca Scamacca ist 1,95 Meter groß und der Typ „kantiger Angreifer.“ Also genau das, was Eintracht Frankfurt in der Offensive fehlt. Die Konkurrenz im Werben um Scamacca ist aber prominent. Demnach sollen Inter Mailand und der AC Mailand ebenfalls Interesse an einer Verpflichtung haben. Beim amtierenden italienischen Meister Inter Mailand könnte er die Nachfolge von Romelu Lukaku antreten, den es zum FC Chelsea zieht.

Beide italienischen Klubs präferieren keinen Kauf Gianluca Scamacca, sondern eine Leihe mit anschließender Kaufoption. Das gleiche Modell soll auch Eintracht Frankfurt gefallen, wie der Journalist Gianluca di Marzio schreibt. Günstig werden dürfte der Angreifer jedenfalls nicht. Scamacca hat einen Marktwert in Höhe von 15 Millionen Euro und besitzt bei Sassuolo Calcio einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.

Unterdessen buhlt Eintracht Frankfurt wohl um einen Stürmer von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig. Ein erstes Angebot lehnen die Sachsen jedoch ab. Die SGE möchte ihren Kader zudem verkleinern. Wer muss den Klub bis zum Ende der Transferphase noch verlassen? (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare