+
Bekommt Hütter einen neuen Offensivspieler?

Eintracht Frankfurt

Eintracht kämpft um Serie A-Star - Italiener fordern irre Ablöse

Die Eintracht ist weiter auf der Suche nach Verstärkungen. Offenbar ist ein Mittelfeldspieler aus der Serie A in den Fokus gerückt.

Frankfurt - Neuzugänge in der Offensive müssen her. Nach dem Abgang von Luka Jovic und dem möglichen Wechsel von Sebastien Haller zu West Ham United drückt in der "Abteilung Attacke" der Schuh bei der SGE. Fredi Bobic ist auf der Suche nach Verstärkungen für das Sturmzentrum und das offensive Mittelfeld. In den Fokus gerückt ist scheinbar Marko Rog vom SSC Neapel, wie die "Gazetta dello Sport" berichtet.

Eintracht Frankfurt: Marcel Rog nur Ergänzungsspieler in Neapel

Rog fühlt sich im zentralen Mittelfeld am wohlsten, er kann aber auch hinter den Spitzen spielen. Kurz vor Transferschluss im August 2016 wechselte er auf Leihbasis von Dinamo Zagreb nach Italien. Ein Jahr später verpflichtete Napoli den Spieler fest und überwies dafür 13,5 Millionen Euro nach Zagreb. Rog konnte sich bislang aber nicht durchsetzen und war in der vergangenen Spielzeit für ein halbes Jahr an den FC Sevilla verliehen, konnte sich aber auch in Spanien nicht entscheidend durchsetzen. Nun ist er zurück in Neapel, seine Aussichten auf einen Stammplatz sind aber weiterhin gering.

Auch interessant: Martin Hinteregger kurz vor Wechsel zu Eintracht Frankfurt?

Der 23-Jährige kann trotz seines jungen Alters bereits einiges an Erfahrung vorweisen. Er kam in 14 Qualifikationsspielen zur Champions League und absolvierte ebenso vielen Partien in der Königsklasse. Für die Nationalmannschaft seines Heimatlandes lief er 16 Mal auf, konnte aber noch keinen Treffer erzielen. Der Vertrag von Marko Rog beim SSC Neapel läuft noch zwei Jahre, bis 30. Juni 2021.

Eintracht Frankfurt: Neapel fordert 20 Millionen Euro

Die Ablöseforderung der Italiener von 20 Millionen Euro ist aber utopisch. Der Marktwert des Spielers wird auf Transfermarkt.de auf sechs Millionen Euro beziffert. Fredi Bobic wird keinesfalls solch eine immense Summe für einen Spieler ausgeben, der sich außerhalb Kroatiens noch nicht ins Rampenlicht spielen konnte. Eine Ablösesumme im hohen einstelligen Millionenbereich scheint realistisch zu sein für einen Spieler solchen Kalibers.

von Sascha Mehr

Lesen Sie auch:

Korb für die Eintracht: Spanischer Torjäger geht nach Italien

Sollte Haller wechseln, benötigt die SGE Verstärkungen im Angriff. Ein Torschützenkönig von Real Madrid soll im Fokus der Eintracht stehen.

Haller zu West Ham - Eintracht kassiert Mega-Ablöse!

Sebastien Haller steht kurz vor einem Wechsel zu West Ham United. Die Eintracht bestätigt, dass er sich zum Medizin-Check in London befindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare