Simon Falette soll Eintracht Frankfurt verlassen.
+
Simon Falette soll Eintracht Frankfurt verlassen.

SGE

Aus bei Eintracht Frankfurt: Verteidiger muss sich neuen Klub suchen

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Bei der SGE wird der Kader ausgedünnt. Ein Verteidiger darf nach der Leihe nicht mehr für Eintracht Frankfurt spielen.

  • Bei Eintracht Frankfurt wird der Kader schlanker
  • Auch ein Verteidiger hat keine Zukunft bei der SGE
  • Bleibt der Abwehrspieler langfristig bei Fenerbahce Istanbul?

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat einen aufgeblähten Kader mit zu vielen Profis. Aktuell bemüht sich die SGE darum, einige Spieler abzugeben. Ein Akteur, der keine Zukunft mehr hat bei Eintracht Frankfurt, ist Simon Falette. Der Franzose war in der Rückrunde an Fenerbahce Istanbul ausgeliehen und weilt derzeit noch im Urlaub. Eine Rückkehr zur SGE steht nicht zur Debatte, der Spieler kann sich einen neuen Klub suchen. Möglicherweise hat er diesen aber bereits gefunden, denn es wird darüber spekuliert, dass Fenerbahce den Verteidiger langfristig halten will. Eine Kaufoption, die zwischen beiden Klubs vereinbart worden war, ließen die Türken aber verstreichen.

Eintracht Frankfurt: Simon Falette ohne Zukunft

Bei Eintracht Frankfurt absolvierte der Abwehrspieler in der Hinrunde der vergangenen Saison lediglich eine Partie - am letzten Spieltag, bei der 1:2-Niederlage beim SC Paderborn. Der Wunsch nach Spielpraxis war groß bei Simon Falette und so drängte er auf einen Abgang im Winter. Der Start bei Fenerbahce Istanbul war holprig, denn er musste auf eine Spielgenehmigung warten. Es war sogar davon die Rede, dass der Transfer platzen könnte und der Spieler zurück zu Eintracht Frankfurt muss. Letztendlich klappte der Deal mit dem türkischen Spitzen-Klub aber doch und Simon Falette konnte auflaufen.

In der Süper Lig stand er vier Spiele im Kader, ohne zum Einsatz zu kommen. Seine erste Chance bekam er Ende Februar, im Auswärtsspiel bei Antalyaspor. Die Partie endete 2:2-Unentschieden und Falette stand die kompletten 90 Minuten auf dem Feld. Eine Verletzung zwang den Abwehrspieler anschließend zu einer kleinen Pause, doch bis zum Ende der Spielzeit absolvierte der 28-Jährige noch weitere sieben Spiele von Beginn an und konnte überzeugen.

Trotz seiner starken Leistungen in der Türkei, ist für Simon Falette kein Platz bei Eintracht Frankfurt. In der Innenverteidigung stehen mit David Abraham, Martin Hinteregger, Makoto Hasebe, Evan N‘Dicka und Tuta vier Kontrahenten im Kader, die den Vorzug vor dem Franzosen erhalten. Simon Falette wird den Verein also endgültig verlassen. Sollte Fenerbahce wirklich Interesse an einer festen Verpflichtung von Falette haben, wird sich sicher eine Einigung mit Eintracht Frankfurt finden.

Eintracht Frankfurt: Adi Hütter setzte nicht auf Simon Falette

Insgesamt kommt Falette auf 35 Bundesligaspiele, in denen er einen Treffer erzielte. Bei Eintracht Frankfurt konnte sich der Innenverteidiger nie richtig durchsetzen. Unter Niko Kovac, der ihn an den Main holte, absolvierte er 27 Partien in der Bundesliga. Als Kovac den Klub Richtung München verließ und Adi Hütter seine Nachfolge antrat, war Falette völlig außen vor. In eineinhalb Jahren stand er nur noch in acht Ligaspielen auf dem Feld. Weitere Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse werden aller Voraussicht nach nicht dazukommen. Der Marktwert von Falette steht momentan bei zwei Mio. Euro. Diese Summe wird Eintracht Frankfurt sicherlich nicht bekommen. Der SGE geht es vornehmlich darum, den Spieler von der Gehaltsliste zu bekommen und Geld einzusparen. (smr)

Unterdessen ranken sich um Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt zahlreiche Wechsel-Gerüchte. Jetzt ist seine Villa in Frankfurt bei einem Immobilienportal aufgetaucht. David Abraham von Eintracht Frankfurt hat sich im ersten Training der Bundesligavorbereitung verletzt. Er fällt erst einmal aus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare