1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Krösche stellt Paciencia-Verbleib infrage

Erstellt:

Kommentare

Goncalo Paciencia feiert den Europa-League-Sieg. Er könnte die Eintracht verlassen.
Goncalo Paciencia feiert den Europa-League-Sieg. Er könnte die Eintracht verlassen. © Mutsu Kawamori/imago

Goncalo Paciencia ist nur Ergänzungsspieler bei der Frankfurter Eintracht. In diesem Sommer könnte er sich eine neue Herausforderung suchen.

Frankfurt - Der Vertrag von Goncalo Paciencia bei Eintracht Frankfurt läuft 2023 aus. Bei dieser Vertragskonstellation stellt sich meistens die Frage: Verlängern oder verkaufen? So auch bei Paciencia. Sportvorstand Markus Krösche bezeichnet es auf einer Pressekonferenz als „spezielles Thema“. Das Besondere im Fall Paciencia: Er ist sehr wichtig für die Eintracht, kommt jedoch selten zum Einsatz.

Neben dem Platz übernimmt der Portugiese eine herausragend wichtige Rolle. „Er ist jemand, der spezielle Fähigkeiten hat. Er hat sehr viele wichtige Tore gemacht und ist ein extrem wichtiger Teil dieser Mannschaft“, hebt Krösche zudem seine Qualitäten auf dem Platz hervor. „Auch, was die Thematik Integration angeht. Er ist ein überragender Typ, der unheimlichen Mehrwert für diese Mannschaft hat.“

Eintracht Frankfurt: Paciencias Situation „sicherlich nicht zufriedenstellend“

Diesen Mehrwert brachte Paciencia auf dem Weg zum Titel in der Europa League ein. Das sieht auch Krösche so. „Für mich war er in dieser Saison ein extrem wichtiger Baustein des Erfolgs.“ Wenn er nicht spielte, stellte er sich dennoch in den Dienst der Mannschaft und klagte nicht. Nach den Erfolgserlebnissen ging er dann als „Feierbiest“ voran.

Allerdings gehört auch zur Wahrheit, dass Trainer Oliver Glasner nur selten auf Paciencias Fähigkeiten auf dem Platz setzt. Seine Quote mit fünf Toren in 687 Minuten (verteilt auf 25 Einsätze) ist dabei keine schlechte. „Für ihn ist es sicherlich nicht zufriedenstellend, dass er nicht so viele Spiele macht. Daher müssen wir es dann sehen“, öffnet Krösche die Tür für einen möglichen Abschied.

Dass sich die Eintracht mit Sebastian Polter vom Ligakonkurrenten VfL Bochum verstärken möchte, erhöht nicht unbedingt die Einsatzchancen Paciencias in der kommenden Saison. Ein Abgang der Integrationsfigur scheint unter diesen Voraussetzungen wahrscheinlicher als eine Vertragsverlängerung. (jo)

Auch interessant

Kommentare