Lovro Majer (r.) in der Partie gegen Villareal.
+
Lovro Majer (r.) in der Partie gegen Villareal.

Kaderplanung

Eintracht Frankfurt baggert an Mega-Talent – kommt kroatischer Spielmacher zur SGE?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt treibt die Kaderplanung für die kommende Saison voran. Ein Spielmacher aus Kroatien steht wohl weit oben auf dem Einkaufszettel der SGE.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt bereitet sich auf die kommende Saison vor. In der Spielzeit 2020/21 erreichte die SGE zwar die Qualifikation für die Europa League, trotzdem herrscht Enttäuschung bei Spielern, Verantwortlichen und Fans, denn die Chance auf die Champions League war greifbar nahe.

Es wäre die erste Teilnahme an der Königsklasse des europäischen Fußballs in der Vereinsgeschichte von Eintracht Frankfurt gewesen. Doch in den letzten Wochen der Saison verspielte die Mannschaft von Trainer Adi Hütter den Vorsprung auf Borussia Dortmund und muss sich schließlich nun mit der Europa League begnügen.

Eintracht Frankfurt sucht nach Verstärkungen: Mehrere Spieler könnten SGE verlassen

Im Sommer könnten mehrere Leistungsträger den Verein verlassen. Vor allem Andre Silva, Filip Kostic, Evan Ndicka und Daichi Kamada werden regelmäßig mit anderen Klubs in Verbindung gebracht. Die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt suchen derweil nach Neuzugängen, um mögliche Abgänge zu ersetzen und den eigenen Kader für die kommende Saison zu verstärken.

Dabei ist ihnen Lovro Majer von Dinamo Zagreb ins Auge gefallen, wie die Bild-Zeitung berichtet. Der Kroate gilt in seiner Heimat als aufstrebender Star, dem eine große Zukunft vorhergesagt wird. Es gibt sogar Vergleiche mit Kroatiens Star Luka Modric, der bei Real Madrid unter Vertrag steht.

Lovro Majer (M.) steht derzeit noch bei Dinamo Zagreb unter Vertrag.

Lovro Majer ist ein typischer Spielmacher und könnte die Position von Daichi Kamada einnehmen, falls dieser Eintracht Frankfurt verlässt im Sommer. Besonders die Tottenham Hotspurs sollen starkes Interesse am Japaner haben, aber auch der FC Sevilla hat den 24-Jährigen auf dem Radar und würde ihn gerne verpflichten. Günstig zu haben ist Kamada allerdings nicht, die SGE fordert wohl um die 30 Millionen Euro für den Offensivspieler.

Eintracht Frankfurt: Lovro Majer aus Kroatien im Visier der SGE

Für den Kroaten Majer müsste Eintracht Frankfurt längst nicht so tief in die Tasche greifen, aber bei einem Angebot unter 15 Millionen Euro würde es von Dinamo Zagrab wahrscheinlich eine Absage geben. Neben der SGE sind auch Bayer 04 Leverkusen und der VfL Wolfsburg am Mittelfeldspieler interessiert.

In der aktuellen Saison in der kroatischen Liga absolvierte Lovro Majer 31 Spiele für Dinamo Zagreb, in denen er sieben Treffer erzielte und weitere neun Tore vorbereitete. Er kam auch auf zwölf Einsätze (zwei Tore, vier Vorlagen) in der Europa League, in der Zagreb bis ins Viertelfinale vorstoßen konnte, dort aber gegen den FC Villarreal den Kürzeren zog.

Majer steht bei Dinamo Zagreb seit 2018 unter Vertrag. Zuvor schnürte er seine Fußballschuhe NK Lokomotiva, wo er auch die Nachwuchsabteilung durchlief.

Unterdessen läuft die Suche nach einem Nachfolger für Trainer Adi Hütter. Mehrere Kandidaten haben bereits abgesagt. Nun steht offenbar ein neuer Name auf dem SGE-Zettel. Ein ehemaliger Spieler von Eintracht Frankfurt reift bei einem europäischen Top-Klub zum Torjäger. Bei der SGE gelang ihm der Durchbruch nicht. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare