Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Christopher Wooh
+
Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Christopher Wooh.

SGE

Eintracht entdeckt Mega-Talent in Frankreich – und kämpft um Transfer

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt hat ein großes Talent aus Frankreich an der Angel. Der 19-Jährige soll im Sommer an den Main wechseln.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat das große Ziel Champions League verpasst. Durch die Niederlage beim FC Schalke 04 und den Sieg von Borussia Dortmund beim FSV Mainz 05 kann die Mannschaft von Trainer Adi Hütter Platz vier am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga nicht mehr erreichen. Die SGE wird in der kommenden Saison an der Europa League teilnehmen. Nach dem Verlauf der Spielzeit sicherlich eine herbe Enttäuschung, denn Eintracht Frankfurt schien die Königsklasse des europäischen Fußballs vor einigen Wochen fast sicher zu haben.

Eintracht Frankfurt baut Kader um

Trotz der Ernüchterung spielt Eintracht Frankfurt nächste Saison international und wird seinen Kader dafür umbauen müssen. Andre Silva, bester Torjäger des Klubs, ist kaum zu halten. Mehrere europäische Top-Klubs buhlen um den Portugiesen, der kommende Saison in der Champions League spielen will. Als Neuzugänge hat die SGE bislang Christopher Lenz (Union Berlin), Diant Ramaj (1. FC Heidenheim) und Ali Akman (Bursaspor) präsentiert, weitere werden aber in den nächsten Wochen folgen. Aus Frankreich könnte ein großes Talent zur SGE stoßen.

Christopher Wooh von AS Nancy-Lorraine soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen, wie das französische Portal Foot-sur7.fr berichtet. Wooh hat in dieser Saison zwölf Spiele in der Ligue 2 bestritten und stand sechsmal in der Startelf. Der 19-Jährige gilt als großes Talent auf der Position des Innenverteidigers, dem eine große Zukunft vorhergesagt wird. Der im französischen Louvres geborene Abwehrspieler hat mit 1,90 Meter Gardemaß und wäre im Sommer ablösefrei, denn sein Vertrag läuft Ende Juni aus. Neben Eintracht Frankfurt sind aber wohl auch der SC Freiburg und Olympique Marseille an einer Verpflichtung interessiert.

Eintracht Frankfurt hat gute Erfahrungen mit Talenten aus Frankreich

Bei Eintracht Frankfurt würde er Zeit bekommen, um sich an das neue Land, die Umgebung und Tempo und Spielweise in der Bundesliga zu gewöhnen. Mit französischen Talenten hat die SGE gute Erfahrungen gemacht in der Vergangenheit. Evan Ndicka kam ebenfalls aus dem Nachbarland und konnte sich am Main durchsetzen. Die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt versuchen nun, Christopher Wooh ebenfalls von einem Wechsel zu überzeugen und es seinem Landsmann nachzumachen.

Unterdessen bringt Markus Krösche einen Kollegen von RB Leipzig mit zur Eintracht. Für ihn geht es nun offenbar bald nach Frankfurt statt nach München. Und Eintracht Frankfurt schlägt auf dem Transfermarkt gleich doppelt zu. Im Sommer kommen zwei Portugiesen zur SGE. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare