+
Holt die Eintracht auch noch Anastasios Donis (links) vom VfB Stuttgart?

Eintracht Frankfurt

Gerüchte um Donis zur Eintracht - VfB-Sportdirektor mit eindeutigem Statement

  • schließen

Die Transferphase geht in den Endspurt. Holt die Eintracht neben Bas Dost noch einen zweiten Stürmer?

Update, 20. August, 11.57 Uhr: Sven Mislintat, Sportdirektor des VfB Stuttgart, äußerte sich zu einem möglichen Wechsel von Donis. "Es gibt nichts Konkretes", sagte er dem "kicker".

Erstmeldung, 19. August, 10.19 Uhr: Frankfurt - Die Eintracht benötigte nach den Abgängen von Luka Jovic und Sebastien Haller Verstärkungen in vorderster Front. Mit Bas Dost von Sporting Lissabon ist ein Stürmer im Anflug auf Frankfurt. Noch in dieser Woche soll der Spieler den Medizin-Check absolvieren und anschließend einen Vertrag bei der SGE unterschreiben. Es muss aber nicht die letzte Neuverpflichtung für den Sturm sein. Laut "Stuttgarter Nachrichten" hat die Eintracht Interesse an Anastasios Donis vom VfB Stuttgart.

Eintracht Frankfurt: Interesse an Donis?

Der Angreifer spielt seit zwei Jahren für die Schwaben und absolvierte insgesamt 42 Bundesligaspiele für den VfB, in denen er sieben Tore erzielen konnte. In Stuttgart fiel der Grieche öfters negativ auf und wurde sogar suspendiert. Sein Zeitmanagement scheint nicht besonders gut zu sein, er tauchte bei einem Termin vom verein einfach nicht auf. Aber auch beim Training schluderte Donis, der dadurch bei Ex-Trainer Weinzierl in Ungnade gefallen war. Beim neuen Übungsleiter Tim Walter spielte er bislang auch keine tragende Rolle, kam lediglich vier Minuten zum Einsatz. Gegen den FC St. Pauli stand er gar nicht mehr im Kader.

Eintracht Frankfurt: Donis lehnt Angebote aus Russland und Frankreich ab

"Es hatte keine sportlichen Gründe“, sagte Trainer Tim Walter den "Stuttgarter Nachrichten" zur Nichtberücksichtigung von Donis. Der Stürmer ist wechselwillig und würde den VfB Stuttgart gerne verlassen. Angebote aus Russland und Frankreich hat der Stürmer offenbar abgelehnt. Der Marktwert des Spielers liegt laut transfermarkt.de bei vier Millionen Euro, er dürfte die SGE also einen mittleren bis hohen einstelligen Millionenbetrag kosten. Sein Vertrag in Stuttgart läuft noch bis 2021.

Die Schwaben haben bereits einen Nachfolger für Donis verpflichtet. Vom französischen Zweitligisten FC Paris kommt Silas Wamangituka nach Stuttgart, der acht Millionen Euro kostet.

(smr)

Lesen Sie auch:

Saisonstart geglückt: Das sagen die Eintracht-Fans zum Sieg gegen Hoffenheim

Die SGE ist erfolgreich in die Saison gestartet. Das sagen die Fans zum Auftaktsieg gegen die TSG Hoffenheim.

Eintracht-Hoffenheim: Die Spieler in der Einzelkritik

Gelungener Auftakt für die Eintracht. Die SGE gewinnt das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Die Bewertung der Spieler im Klassenbuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare