Jesper Lindström und Danny da Costa beim Training mit Eintracht Frankfurt
+
Neuzugang und Rückkehrer: Jesper Lindström und Danny da Costa sollen Eintracht Frankfurt unterstützen.

Transferfenster

Verstärkung für Eintracht Frankfurt: Das sind die 13 Neuzugänge

  • VonPia Ewald
    schließen

Während der ein oder andere Verein mit neuen Transfers zurückhaltend ist, trainieren bei Eintracht Frankfurt 13 frische Gesichter.

Frankfurt – Noch bis Ende August können die Bundesliga-Clubs ihre Transfers vollziehen. Genug Zeit also, fehlende Positionen neu zu besetzen und Spieler abzugeben. Eintracht Frankfurt war schon fleißig und kann bereits einige Neuzugänge begrüßen.

Für aktuell 13 neue Gesichter musste die Eintracht lediglich 7,25 Millionen Euro auf den Tisch legen. Bis auf den Dänen Jesper Lindström und Jens Grahl kamen alle Neuverpflichtungen ablösefrei, der Rest von Leihen zurück.

Sportvorstand Markus Krösche hat zum Beginn der Transferperiode das Ziel ausgegeben, dem Kader Geschwindigkeit zu verleihen. Durch die Transfers von Jesper Lindström und Rafael Santos Borré ist die Eintracht diesem Ziel ein großes Stück näher gekommen. Wie Krösche dem Kicker sagte, sei er mit dem aktuellen Kader soweit zufrieden.

Eintracht Frankfurt: Diese Spieler tragen ab 2021/22 (wieder) den Adler auf der Brust:

  • Nils Stendera
    Der Mittelfeldspieler kommt von Lokomotive Leipzig zurück zu Eintracht Frankfurt. Der 20-Jährige war für ein Jahr nach Sachsen verliehen, konnte wegen des Saison-Abbruchs der Regionalliga Nordost durch Corona allerdings nur wenige Spiele machen.
  • Danny da Costa
    Nach der Stippvisite in Mainz ist auch Danny da Costa wieder an den Main zurückgekehrt. In der Rückrunde der Saison 2020/21 bekam er am Rhein in fast jedem Spiel lange Einsatzzeiten.
  • Gonçalo Paciência
    Gonçalo Paciência verbrachte die letzte Saison auf Schalke. Aufgrund seiner Knieverletzung hielten sich seine Einsatzzeiten allerdings in Grenzen. Der FC Schalke 04 hatte eine Kaufverpflichtung für Paçiência unterschrieben, welche aber nur für die erste Liga galt. Aus bekannten Gründen ist nun also auch der Stürmer wieder in Frankfurt.
  • Dejan Joveljic
    Stürmer war in der vergangenen Saison zum Wolfsberger AC verliehen und spielte regelmäßig. Allerdings gingen am Ende nur zwei Tore in der Bundesliga auf sein Konto.
  • Rodrigo Zalazar
    Ebenfalls zurück zu Eintracht Frankfurt kommt Rodrigo Zalazar. Ein Jahr in der zweiten Bundesliga bei St. Pauli hat ihm viel Spielzeit und einige Tore beschert.
  • Martin Pecar
    Der 19-Jährige kommt aus Frankfurts U19 und beginnt seine erste richtige Saison bei den Profis. Viel Spielpraxis konnte Pecar vergangene Saison allerdings nicht sammeln.
  • Enrique Herrero García
    Das Talent aus Spanien kommt direkt aus der Jugend von Villarreal zu Eintracht Frankfurt. Mit 16 Jahren ist er der jüngste Neuzugang bei der Eintracht in dieser Transferperiode.
  • Diant Ramaj
    Der Torwart aus Heidenheim erweitert das Frankfurter Team um Kevin Trapp. Wegen einer Knieverletzung hat er die vergangene Saison verpasst und wird auch bei der Eintracht nur als Ersatz fungieren, da Trapp als Nummer eins gesetzt ist.
  • Jens Grahl
    Nach dem Abgang von Frederik Rönnow hat Eintracht Frankfurt noch einen weiteren Torhüter verpflichtet. Nach fünf Jahren ohne Einsatz in Stuttgart dürfte sich Grahl auch über die Rolle als Ersatzkeeper freuen.
  • Rafael Santos Borré
    Die Eintracht-Verantwortlichen holten den kolumbianische Stürmer wohl vor allem als Ersatz für Silva nach Frankfurt. Borré kommt von argentinischen Club River Plate und soll vor allem für Torgefahr sorgen.
  • Fabio Blanco Gomez
    Der 17 Jahre alte Offensivmann kommt direkt aus der Jugend des FC Valencia. Er gilt als Top-Talent und soll Eintracht Frankfurt mit seiner technischen Raffinesse unterstützen.
  • Christopher Lenz
    Mit Christopher Lenz haben die Verantwortlichen rund um Markus Krösche einen erfahrenen Abwehrspieler von Union Berlin geholt. Lenz hat einen Vertrag bis zum Jahr 2024 unterschrieben.
  • Jesper Lindström
    Direkt aus der norwegischen ersten Liga kommt Jesper Lindström. Bei Bröndby IF zeigte sich der 21-Jährige für viele Tore mitverantwortlich und wird damit auch bei Eintracht Frankfurt eine wichtige Rolle spielen.

Bei der Anzahl von Neuzugängen und Leih-Rückkehrern ist es durchaus vorstellbar, dass nach Frederik Rönnow* noch der ein oder andere Spieler die Eintracht verlässt. Auf jeden Fall kann Oliver Glasner aus vielen Möglichkeiten auswählen. (Pia Ewald) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare