Emmanuel Gyasi
+
Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Emmanuel Gyasi.

SGE

Neuzugang aus der Serie A: Eintracht vor Verpflichtung von Flügelflitzer

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Ein wendiger Flügelspieler aus der italienischen Serie A soll das Interesse von Eintracht Frankfurt geweckt haben. Es könnte ganz schnell gehen.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach Verstärkungen für die neue Saison. Besonders in der Offensive will die SGE noch nachlegen, vor allem, nachdem mit Andre Silva der beste Torschütze der vergangenen Spielzeit den Verein verlassen hat. Den Portugiesen zieht es zu Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig, der dem 26-Jährigen die Champions League bieten kann, die Eintracht Frankfurt in der Schlussphase der vergangenen Runde ganz knapp verpasste. Unter Umständen wäre Silva geblieben, wenn die Qualifikation für die Königsklasse des europäischen Fußballs erreicht worden wäre.

Neben Silva könnte ein zweiter Leistungsträger Eintracht Frankfurt in diesem Sommer verlassen. Filip Kostic ist auf dem Notizblock zahlreicher Top-Klubs und vor allem Vereine aus der italienischen Serie A scheinen um den Serben zu kämpfen. Zuletzt gab es Gerüchte um Interesse von Inter Mailand und Lazio Rom, aber noch gingen scheinbar keine Angebote bei Eintracht Frankfurt ein. Mögliche Käufer müssten bei einem Kauf des Außenbahnspielers tief in die Tasche greifen, denn die SGE fordert etwa 25 Millionen Euro Ablöse für Filip Kostic.

SGE: Hat Eintracht Frankfurt Interesse an Emmanuel Gyasi?

Ein Spieler, der den Platz von Filip Kostic auf der linken Außenbahn einnehmen könnte, ist Emmanuel Gyasi, wie die italienische Sportzeitung Tuttosport berichtet. Der 27-Jährige steht derzeit in der Serie A bei Spezia Calcio unter Vertrag. Er wird bevorzugt als Außenbahnspieler auf der linken Seite eingesetzt, kann aber auch auf der rechten Seite und in der Mitte spielen. Der Offensivspieler wurde in Palermo geboren und spielte bereits für zahlreiche Vereine in seinem Heimatland, unter anderem den FC Turin, AC Pisa und den FC Südtirol.

In der Saison 2019/20 stieg er mit Spezia Calcio von der Serie B in die Serie A auf und absolvierte in der vergangenen Saison sein erstes Jahr in der italienischen ersten Liga. Mit seinem Klub schaffte er souverän den Klassenerhalt und zeigte dabei starke Leistungen. Emmanuel Gyasi stand in 37 von 38 möglichen Spielen auf dem Platz, war unumstrittener Stammspieler und konnte vier Treffer erzielen und weitere sechs Tore vorbereiten. Mit zehn Scorerpunkten hatte er maßgeblichen Anteil an der guten Saison des Aufsteigers.

Eintracht Frankfurt hat bei Gyasi Konkurrenz aus der Bundesliga

Seine hervorragenden Auftritte in der Serie A blieben auch über die Landesgrenzen hinaus nicht unbemerkt. Neben Eintracht Frankfurt sollen aus der Bundesliga der SC Freiburg und der FSV Mainz 05 an dem 27-Jährigen interessiert sein. Der Marktwert von Emmanuel Gyasi hat sich in der vergangenen Saison vervielfacht, beträgt aber trotzdem „nur“ 2,5 Millionen Euro. Das liegt daran, dass der Außenbahnspieler erst eine Spielzeit in der Serie A vorzuweisen hat. Seine Leistungen machen Hoffnung auf mehr und durch die wahrscheinlich günstige Ablöse könnte der aufnehmende Verein ein regelrechtes Schnäppchen machen. Eintracht Frankfurt würde Emmanuel Gyasi wohl nicht als Stammspieler einplanen, sondern als Option für die Außenbahnen.

In der Saison 2020/21 kam der 27-Jährige zu einer besonderen Ehre, denn er wurde für die ghanaische Nationalmannschaft nominiert und feierte unter Trainer Charles Akonnor sein Debüt, als er in der Afrika-Cup-Qualifikation gegen Südafrika 90 Minuten auf dem Platz stand.

Unterdessen könnte Eintracht Frankfurt einen Torjäger aus der Bundesliga als Nachfolger für den abgewanderten Andre Silva verpflichten. Eintracht Frankfurt sucht Verstärkung für die kommende Saison und scheint einen EM-Teilnehmer auf dem Zettel zu haben. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare