1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt mit Kader-Umbruch? Mehrere SGE-Stammspieler vor Abschied

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt.
Evan Ndicka von Eintracht Frankfurt könnten die SGE verlassen. (Archivbild) © Revierfoto/Imago

Eintracht Frankfurt wird seinen Kader wohl verändern. Ein Trio könnte die SGE deshalb überraschenderweise verlassen.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hatte sich den Start in die Rückrunde sicherlich anders vorgestellt. Nach dem Hoch zum Ende der Hinrunde und einer beeindruckenden Siegesserie lag die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen, doch nach den ersten drei Partien im neuen Jahr fiel die SGE etwas ab. Ziel ist die erneute Qualifikation für die Europa League, doch nach dem Rückschlag mit nur einem Punkte aus drei Spielen wird sich Eintracht Frankfurt in der Länderspielpause neu sammeln müssen.

Im Duell gegen Borussia Dortmund führte Eintracht Frankfurt zur Pause mit 2:0 und hatte den Top-Klub fest im Griff. Ab Mitte der zweiten Hälfte übernahm der BVB jedoch das Kommando und drehte die Partie, sodass für die SGE am Ende eine 2:3-Schlappe stand. Anschließend ging es zunächst nach Augsburg und danach in der heimischen Arena gegen Arminia Bielefeld. In beiden Partien war die SGE Favorit, am Ende gab es aber nur einen einzigen Punkt - enttäuschend für Trainer Oliver Glasner und seine Truppe.

Eintracht Frankfurt: Kommt weiterer Winterneuzugang?

In den kommenden Wochen soll ein Neuzugang helfen, wieder in die Spur zu finden, denn die SGE hat Ansgar Knauff von Borussia Dortmund bis Sommer 2023 ausgeliehen. Der Angreifer ist hochtalentiert, kam beim BVB aufgrund der starken Konkurrenz aber kaum zum Einsatz. Am Main will er sich nun weiterentwickeln und der SGE helfen, die Ziele zu erreichen. Ob es zu weiteren Transfers kommen wird, ist unklar. Bis Ende Januar hat Sportvorstand Markus Krösche Zeit, Verstärkungen an Land zu ziehen, dann schließt nämlich der Transfermarkt und öffnet erst wieder nach der Saison.

Viel Arbeit mit möglichen Transfers kommt auf den SGE-Sportvorstand aber wohl erst in Richtung Sommer zu, denn Eintracht Frankfurt plant offenbar einen Kader-Umbruch, wie die Sport-Bild berichtet. Demnach sollen nach der laufenden Saison mindestens vier Neuzugänge an den Main kommen, aber auch Spieler abgegeben werden. Mögliche Abgänge sind Filip Kostic, Daichi Kamada und Evan Ndicka. Bei dem Trio endet der Vertrag jeweils am 30. Juni 2023. Wenn die Spieler ihre Arbeitspapiere nicht demnächst verlängern und Eintracht Frankfurt nicht riskieren will, dass sie den Klub ein Jahr später ablösefrei verlassen, müssten sie kommenden Sommer verkauft werden.

Eintracht Frankfurt: SGE-Trio vor Abgang im Sommer?

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es immer wieder Gerüchte um das Trio, bislang bahnt sich aber kein Transfer an. Bei Kostic gelten vor allem italienische Klubs als Interessenten, um Ndicka scheinen mehrere Vereine aus der englischen Premier League zu buhlen, ähnlich wie bei Kamada. Eintracht Frankfurt benötigt Einnahmen, um die finanziellen Löcher zu stopfen, die durch die Corona-Krise entstanden sind. Der Verkauf von mindestens einem der drei Stars gilt als wahrscheinlich.

Unterdessen hatte Oliver Glasner vor der Pleite gegen Bielefeld noch kein Heimspiel von Eintracht Frankfurt vor vollen Rängen erlebt. Nun kritisiert der SGE-Trainer die Corona-Regeln. Zweimal versuchte Amin Younes bereits, Eintracht Frankfurt in Richtung Ausland zu verlassen. Im dritten Versuch klappt der Abschied aus Frankfurt. (smr)

Auch interessant

Kommentare