+
Ex-Frankfurter Jovic droht Anzeige wegen Verstoß gegen Quarantäne

SGE

Quarantäne ignoriert: Ex-SGE-Spieler Luka Jovic mit unglaublicher Rechtfertigung

  • schließen

Das Coronavirus breitet sich weiter aus, doch einem Profifußballer ist das wohl egal: Luka Jovic feierte ausgelassen in Belgrad.

  • Eskapade von Luka Jovic
  • Feierlichkeit trotz Quarantäne-Anordnung
  • Real Madrid diskutiert Strafe für Angreifer

Update, 20.03.2020, 15.33 Uhr: Luka Jovic hat sich dafür gerechtfertigt, gegen die Quarantäne-Auflagen verstoßen zu haben. „Es tut mir sehr leid, dass einige Leute ihre Arbeit nicht professionell gemacht und mir keine spezifischen Anweisungen gegeben haben, wie ich mich während meiner Isolation verhalten soll“, schrieb er auf seinem Instagram-Account.

Erstmeldung, 20.03.2020, 9.30 Uhr: Belgrad/Madrid - Das Coronavirus bestimmt momentan das Leben aller auf der ganzen Welt. Überall werden Vorkehrungen getroffen, um es einzudämmen und die weitere Verbreitung so gering wie möglich zu halten. Natürlich versuchen auch die Profivereine im Fußball alles, um ihre Spieler vor dem Virus zu schützen. Einen Akteur interessiert das aber scheinbar herzlich wenig. Luka Jovic, ehemaliger Stürmer von Eintracht Frankfurt, hat die Quarantäne-Anordnungen seines Vereins Real Madrid ignoriert und in Belgrad ausgelassen den Geburtstag seiner Freundin gefeiert. 

Luka Jovic: Feierlichkeit trotz Quarantäne-Anordnung

Die serbische Zeitung „Blic“ schrieb „Anstatt Quarantäne ganz viel Spaß in Belgrad“. Sein Verein Real Madrid hat natürlich auch von den Feierlichkeiten des Stürmers erfahren und ist nicht erfreut über diese Sache. Derzeit sollen die Verantwortlichen über eine Strafe für den Spieler beraten. Der Club hatte für seine Profis angeordnet, wegen der Coronavirus-Krise in den eigenen Häusern und Wohnungen zu bleiben - dem widersetzte sich der Angreifer mit seinen Feierlichkeiten aber. 

Real Madrid ist besonders sensibel beim Thema Coronavirus. In der Basketballmannschaft des Vereins wurde ein Spieler positiv auf den Virus getestet, woraufhin alle Basketballer und die gesamte Fußballmannschaft unter Quarantäne gestellt wurden. Spiele werden in Spanien derzeit keine absolviert. Die „La Liga“ pausiert momentan auf unbestimmte Zeit wegen der Pandemie. 

In Serbien erwartet Jovic sogar eine Strafanzeige. Die serbischen Behörden schreiben zwei Wochen Quarantäne vor, die er nicht eingehalten hat. „Welcher Arbeit jemand nachgeht, macht für die Staatsanwaltschaft keinen Unterschied“, zitiert die staatliche Nachrichtenagentur Tanjug eine Behördensprecherin.

Luka Jovic sorgte erst vergangenen Monat für Aufsehen, als er auf seinem Instagram-Account Bilder von ihm mit seiner neuen Freundin gepostet hatte. Das kam überraschend, denn erst im Frühjahr 2019 bekam er mit seiner langjährigen Partnerin Angela einen Sohn. Stolz zeigte der Stürmer Bilder seines Kindes in den sozialen Medien und alles sah nach einer glücklichen Familie aus. Dann erschienen aber plötzlich die Fotos mit dem serbischen Model Sofija Milosevic. Bereits seit längerer Zeit wurde über eine Beziehung der beiden gemunkelt, doch öffentlich machten sie erst die Bilder auf Instagram. Seine neue Partnerin arbeitet für Designer und Marken wie Diesel und Jeremy Scott in Mailand und New York arbeitet. Sofija Milosevic ist 28 Jahre alt und somit sechs Jahre älter als der Fußballprofi von Real Madrid. 

Eintracht Frankfurt: Ex-Spieler Jovic schaffte Durchbruch in Madrid nicht

Sportlich schaffte Luka Jovic bei Real Madrid den Durchbruch bislang nicht. Die Spanier holten ihn, damit er langfristig die Nachfolge von Karim Benzema im Sturmzentrum übernehmen kann. Die Erwartungen erfüllte Jovic bislang aber nicht. In 15 von möglichen 27 Partien stand er auf dem Platz in der Liga und erzielte lediglich zwei Tore. Das ist natürlich zu wenig für einen Spieler, der den Verein 60 Mio. Euro vergangenen Sommer gekostet hat. Viele Experten und auch zahlreiche Fans der Madrilenen sprechen bei Luka Jovic bereits von einem teuren Missverständnis und einem Fehleinkauf.

Die Verantwortlichen des Vereins sehen das offenbar genauso und denken über einen Transfer im Sommer nach. Interessiert sein soll der italienische Club SSC Neapel, der sein Team in der kommenden Transferperiode offensiv umbauen will. Jovic selbst soll einem Wechsel mittlerweile offen gegenüberstehen, da auch er seine Chancen in Madrid nicht mehr als sonderlich groß ansieht. Neapels Präsident, Aurelio de Laurentiis, hat gute Kontakte zu Jovic-Berater Fali Ramadanim - das kann bei einem möglichen Transfer sicherlich helfen. Es scheint, als würde Luka Jovic seinen Traumverein im Sommer verlassen müssen - seine neuste Eskapade bestätigt das nu noch einmal. 

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare