1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht rüstet weiter auf: Mittelstürmer von Real Madrid nächster Neuzugang?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Juanmi Latasa
Juanmi Latasa steht im Fokus von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Jose Breton

Eintracht Frankfurt hält auf dem Transfermarkt weiter die Augen offen und hat nun einen Angreifer von Real Madrid im Visier.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt sieht sich gerüstet für die kommende Saison, in der der Klub zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte an der Champions League teilnimmt. Um sich mit den besten Mannschaften aus ganz Europa zu messen, hat Sportchef Markus Krösche eine ganze Reihe an Neuzugängen an Land gezogen, die die SGE verstärken sollen. Die beiden jüngsten Verpflichtungen, Mario Götze und Lucas Alario, haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie auf höchstem Niveau agieren und der Truppe von Trainer Oliver Glasner sofort weiterhelfen können.

Eintracht Frankfurt verpflichtet aber nicht nur Soforthilfen, sondern auch Spieler mit Perspektive, die am Main den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung gehen sollen. Einer von diesen Akteuren steht nun offenbar ganz oben auf der Wunschliste von Eintracht Frankfurt, denn nach Informationen der spanischen Tageszeitung El Mundo, buhlen die Adler um Juanmi Latasa von Real Madrid.

Eintracht Frankfurt buhlt um Mittelstürmer

Latasa ist gebürtiger Madrilene und wechselte 2016 aus der Jugend von Union Adarve in die Nachwuchsabteilung von Real. In den vergangenen zwei Jahren spielte der 21-Jährige für Real Madrid Castilla, der 2. Mannschaft der „Königlichen“. In 30 Einsätzen gelangen ihm 13 Tore und eine Vorlage. Der Mittelstürmer ist ein Vollstrecker und eiskalt vor dem gegnerischen Gehäuse - trotz seines noch jungen Alters. In seinem Heimatland Spanien gilt er als eines der größten Offensivtalente, dem eine große fußballerische Zukunft vorhergesagt wird.

In der vergangenen Saison konnte sich der 1,92 Meter große Mittelstürmer einen Stammplatz bei der Zweitvertretung von Real Madrid in der dritten spanischen Spielklasse erarbeiten und kam auch schon für die Profis von Trainer Carlo Ancelotti zum Einsatz. Ob die „Königlichen“ das große Talent wirklich in diesem Sommer abgeben werden, liegt vor allem auch an anderen Personalien in der Offensive. Bei den Stürmern Mariano Diaz und Luka Jovic ist bislang noch unklar, ob es zu einem Abgang kommt. Wenn ja, könnte Juanmi Latasa eine Beförderung zu den Profis erhalten.

Eintracht Frankfurt: Konkurrenz im Werben um Juanmi Latasa

Eintracht Frankfurt ist übrigens nicht der einzige Verein aus der deutschen Fußball-Bundesliga, der Interesse an dem 21-Jährigen zeigt. Bayer Leverkusen würde den Mittelstürmer ebenfalls gerne verpflichten. Bei der SGE könnte es sich mit der Spielzeit etwas schwieriger gestalten, da mit Randal Kolo Muani, dem kürzlich verpflichteten Lucas Alario und Rafael Borre bereits drei zentrale Angreifer im Kader stehen. Leverkusen hingegen hat mit dem Verkauf von Alario einen Platz freigemacht für einen möglichen Neuzugang.

Unterdessen rüstet sich Eintracht Frankfurt für die Champions League. Neben Stars wie Mario Götze oder Lucas Alario hat die SGE auch einen norwegischen Nationalspieler auf dem Zettel. Außerdem beendet Abwehrspieler Martin Hinteregger seine Karriere als Profi. (smr)

Auch interessant

Kommentare