+
Fußballprofi Alex Meier könnte in die Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt eingebunden werden.

SGE

Eintracht Frankfurt: Steht die neue Aufgabe für Alex Meier bereits fest?

  • schließen

Alex Meier hat seine Karriere beendet. Jetzt könnte er einen neuen Job bei Eintracht Frankfurt bekommen.

  • Alex Meier beendete im Januar 2020 seine Karriere
  • Neuer Job bei Eintracht Frankfurt?
  • Entscheidung fällt in den nächsten Wochen

Frankfurt - Alex Meier ist bei Eintracht Frankfurt der „Fußballgott“. Der in Buchholz unweit von Hamburg geborene und aufgewachsene Meier begann das Fußballspielen bei der JSG Rosengarten. Über TuS Nenndorf, TSV Buchholz 08 landete er in der Jugend vom Hamburger SV. Noch in der Jugend wechselte er aber zu Konkurrent FC St. Pauli und gab dort auch sein Debüt bei den Profis. 

Am 19. April 2002, es war der 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga, kam für Alex Meier der erste große Moment seiner Karriere: Im Stadtderby gegen den Hamburger SV feierte er sein Debüt in der höchsten Spielklasse. Die Partie ging zwar mit 0:4 verloren, für den Angreifer war es dennoch ein großer Moment. 

Nach dem Abstieg mit dem FC St. Pauli wurde Meier Stammspieler in der 2. Bundesliga und erzielte sieben Treffer in 23 Einsätzen, aber auch er konnte den erneuten Abstieg des Traditionsvereins nicht verhindern. Er ging den Weg in die Regionalliga Nord nicht mit, sondern schloss sich wieder dem HSV an. Er kam aber auf lediglich vier Einsätze und suchte eine neue Herausforderung.

Eintracht Frankfurt: Bruchhagen holte Meier an den Main

Mit dem Anruf von Heribert Bruchhagen, damals Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt, änderte sich die Karriere des jungen Alex Meier schlagartig und er verließ zum ersten Mal seine norddeutsche Heimat, um bei Eintracht Frankfurt zu spielen. Zu dem Zeitpunkt konnte natürlich niemand wissen, welche Erfolgsgeschichte sich über die Jahre entwickeln wird zwischen der Eintracht und Meier. 

Mit Eintracht Frankfurt gelang Alex Meier der Aufstieg in den Jahren 2005 und 2012. Zudem stand er dreimal im Finale des DFB-Pokals mit der SGE (2006,2017, 2018) und konnte 2018 den Triumph im Berliner Olympiastadion feiern, als der FC Bayern München mit 3:1 besiegt wurde. Alex Meier kam zwar nicht zum Einsatz, er hatte aber endlich seinen ersten Titel mit seinem Club gewonnen. Der Stürmer konnte in seiner Zeit am Main aber auch persönliche Erfolge feiern. So holte er 2012 mit 17 Treffern die Torjägerkanone der 2. Bundesliga und im Jahr 2015 gelang ihm dieses Kunststück auch in der Bundesliga. Dafür reichten ihm 19 Treffer. Die Liaison zwischen Meier und Eintracht Frankfurt endete nach der Saison 2017/18. 

Meier ging nach Hamburg zurück und erzielte für den FC St. Pauli in der 2. Bundesliga sechs Tore in 16 Partien. Im Sommer 2019 wagte er dann ein außergewöhnliches Abenteuer, als er einen Vertrag bei den Western Sydney Wanderers in Australien unterschrieb. Dort ließ er seine Karriere ausklingen und kehrte nach einem halben Jahr nach Deutschland zurück. Alex Meier hat seine Spielerkarriere im Januar 2020 dann offiziell beendet. 

Eintracht Frankfurt: Alex Meier in Jugendabteilung der SGE?

Ab Sommer 2020 könnte ein neuer Job bei Eintracht Frankfurt auf ihn warten. Nach Informationen der „Bild“ soll der „Fußballgott“ in die Jugendabteilung der SGE eingebunden werden. Welche Aufgabe er dort genau ausführen wird, ist noch unklar. Erste Gespräche mit Fredi Bobic und Nachwuchschef Andreas Möller soll es bereits gegeben haben.

Alex Meier selbst kann es kaum erwarten, einen neuen Job bei Eintracht Frankfurt in Angriff zu nehmen: „Ich freue mich total auf die neue Aufgabe. Was genau es dann wird, müssen wir in den nächsten Wochen noch klären“, sagte er zur „Bild“. Bis zum Beginn des neuen Jobs will Alex Meier noch diverse Trainerscheine machen. 

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare