SGE

Anzeichen verdichten sich: Verlässt dieser Eintracht-Star im Sommer den Verein?

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Die Zeichen stehen bei Eintracht Frankfurt auf Abschied. Einer der großen Erfolgsgaranten der Saison 2018/19 scheint die SGE im Sommer verlassen zu wollen. 

  • Danny da Costa ist bei Eintracht Frankfurt zum Bankdrücker geworden.
  • Der 26 Jahre alte Verteidiger wechselt den Berater.
  • Stehen die Zeichen auf Abschied im Sommer?

Frankfurt – Eintracht Frankfurt ist nach dem misslungenen Re-Start der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Zwangspause gegen den VfL Wolfsburg der Befreiungsschlag gelungen. Nach fünf sieglosen Partien in Folge und dem 3:3 Unentschieden gegen den SC Freiburg konnte die SGE am vergangenen Samstag (30.05.2020) endlich wieder einmal drei Punkte einfahren. Die Erleichterung war groß.

Einer durfte jedoch, wie schon so häufig in dieser Saison, bei dem Sieg seiner Mannschaft nur zusehen: Danny da Costa. Der 26 Jahre alte Verteidiger scheint bei Eintracht-Trainer Adi Hütter ausgedient zu haben. Was verwundert, denn in der vergangenen Saison verpasste der 26-Jährige kein einziges Pflichtspiel. 

Danny da Costa ist bei Eintracht Frankfurt zum Bankdrücker geworden

Ganze 50 Mal lief Danny da Costa in der Saison 2018/19 für Eintracht Frankfurt auf, war einer der Garanten für den großen Erfolg der SGE. 34 Spiele in der Bundesliga, 3035 Minuten Einsatzzeit. Hinzu kamen bis zum Halbfinale in der Europa League noch weitere 14 Spiele mit 1027 Einsatzminuten, sowie je ein Einsatz im Supercup und im DFB-Pokal. Doch in der laufenden Saison ist alles anders. 

Da Costa ist zum Bankdrücker geworden, kommt in 31 Partien gerade einmal auf 2120 Einsatzminuten. Stehen die Zeichen auf Abschied? Wie die Bild-Zeitung (Bezahlinhalt) berichtet, hat da Costa in der laufenden Saison seinen Berater gewechselt, die Agentur SportsTotal von Volker Struth kümmert sich jetzt um den schnellen Offensiv-Verteidiger. Das Ziel lautet offenbar: einen neuen Klub finden.

Bereitet Danny da Costa seinen Abschied von Eintracht Frankfurt vor?

In dieser Saison wurde da Costa fast ausschließlich im rechten Mittelfeld eingesetzt, weil Eintracht Frankfurt keinen gelernten Rechtsaußen im Kader hat. Doch auch da ist es schwer für ihn geworden. In der Verteidigung ließ Adi Hütter in der laufenden Saison immer häufiger Almamy Touré den Vortritt oder stellte stattdessen Timothy Chandler auf, der die vergangene Saison aufgrund einer schweren Knieverletzung fast komplett verpasst hatte. 

Ob ein Abschied von Eintracht Frankfurt im Sommer realistisch ist, ist noch nicht abzuschätzen. Denn die anhaltende Corona-Pandemie wirbelt den Transfermarkt durcheinander. Der Vertrag von Danny da Costa läuft noch bis 2022. 

Fest steht hingegen der Abschied von Robin Knoche vom VfL Wolfsburg. Der 28-Jährige konnte sich nicht auf eine Vertragsverlängerung mit den Wölfen einigen und wird den Verein ablösefrei verlassen. Ist er ein Kandidat für Eintracht Frankfurt?

Kevin Trapp ist bei Eintracht Frankfurt gesetzt. Sein Konkurrent Frederik Rönnow wird den Verein deshalb vermutlich verlassen. Wer könnte der Nachfolger im Tor der Eintracht Frankfurt werden?

msb

Rubriklistenbild: © dpa/Arne Dedert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare