Der FC Barcelona beschäftigt sich offenbar mit der Personalie André Silva.
+
Der FC Barcelona beschäftigt sich offenbar mit der Personalie André Silva.

SGE

FC Barcelona baggert an Star von Eintracht Frankfurt

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Der FC Barcelona schaut sich nach einem neuen Stürmer um. Dabei haben die Katalanen offenbar auch ein Auge auf einen Eintracht-Star geworfen.

Frankfurt – André Silva ist ein Garant für den aktuellen Erfolg von Eintracht Frankfurt. Der 25 Jahre alte Top-Torjäger hat in dieser Saison bereits 21 Tore erzielt, in sechs Spielen traf er sogar doppelt – Bestwert. Silva könnte in dieser Spielzeit sogar noch einen vereinsinternen Rekord von Bernd Hölzenbein knacken. Das Eintracht-Urgestein führt die Torschützenliste der SGE mit 26 Toren an, der 25-jährige Portugiese hat noch acht Spiele Zeit, diesen Wert zu übertreffen.

Performance von André Silva bei Eintracht Frankfurt weckt Begehrlichkeiten

Die Performance von André Silva bei Eintracht Frankfurt ist den europäischen Topclubs natürlich nicht verborgen geblieben. Das weckt Begehrlichkeiten, der Stürmer der SGE ist ins Blickfeld gerückt. Wird Silva die Eintracht im Sommer verlassen? Das ist ungewiss, doch es mehren sich die Gerüchte um den 25-Jährigen. Jetzt taucht ein Hammer-Gerücht auf. Denn angeblich hat der FC Barcelona Interesse an dem Portugiesen.

André Silva hat noch einen Vertrag bis 2023 bei Eintracht Frankfurt, laut Informationen der „Bild“ wäre die SGE ab einer Ablösesumme von 40 Millionen Euro gesprächsbereit. Laut der spanischen Zeitung „El Gol Digital“ hat es Silva auf die Liste der Katalanen geschafft, die vorsorglich einen Nachfolger für Lionel Messi suchen. Denn der Stürmer hat nur noch einen Vertrag bis Sommer, es wird immer wieder gemunkelt, dass er den Verein dann verlassen könnte. Für diesen Fall braucht der FC Barcelona einen neuen Star mit einem Torriecher.

FC Barcelona hat noch keinen Kontakt zu Eintracht Frankfurt aufgenommen

Laut der „Bild“ hat der FC Barcelona noch keinen direkten Kontakt zu Eintracht Frankfurt aufgenommen, der spanische Traditionsklub hat aber einen kurzen Draht zur Silva-Agentur Gestifute. Der Chef der Agentur, Jorge Mendes, hat beispielsweise Super-Talent Ansu Fati untergebracht, darüber hinaus hat Mendes gute Kontakte zum Präsidenten der Katalanen, Joan Laporta.

Sollte Lionel Messi sich doch für den FC Barcelona entscheiden, wäre es für André Silva sicher eine tolle Möglichkeit, gemeinsam mit einem der größten Stürmer der Welt zu spielen. Denn er selbst hat noch große Ziele, wie er auf „Transfermarkt.de“ verriet: „Bei Eintracht Frankfurt bin ich gewachsen. Jeder hat seine Ziele und Träume.“ (Melanie Gottschalk)

André Silva ist nicht der einzige Adler, der ins Blickfeld europäischer Topklubs gerückt ist. Im Sommer könnte Eintracht Frankfurt deshalb ein bitterer Abgang drohen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare