Filip Kostic und Daichi Kamada sollen auch in der Rückrunde gemeinsam für Eintracht Frankfurt auf dem Platz stehen.
+
Filip Kostic und Daichi Kamada sollen auch in der Rückrunde gemeinsam für Eintracht Frankfurt auf dem Platz stehen.

Eintracht Frankfurt

Kostic, Kamada und Co.: Abgang schon im Winter? Krösche redet Klartext

Einige Spieler von Eintracht Frankfurt haben bei europäischen Top-Klubs für Aufmerksamkeit gesorgt. Doch einen Wechsel im Winter schließt Markus Krösche aus.

Frankfurt - Nach einer großartigen Rückrunde in der vergangenen Saison sucht Eintracht Frankfurt in dieser Spielzeit noch nach ihrer Form. Nach elf Spieltagen hat die SGE bisher zwölf Punkte gesammelt. Das ist zwar nur ein Punkt weniger als in der Saison 2020/21 zur gleichen Zeit, doch die Mannschaft präsentierte sich bisher immer wieder in einem schlechten Zustand. Trotzdem arbeitet die Eintracht hart an einer Verbesserung, will in der Rückrunde richtig durchsstarten – wie in der vergangenen Saison.

Für Sportvorstand Markus Krösche ist es deshalb ausgeschlossen, dass Leistungsträger Eintracht Frankfurt bereits im Winter verlassen. „Wir planen keine Abgabe von Leistungsträgern“, sagte Krösche gegenüber der Bild. Konkret geht es um Filip Kostic, Evan N‘Dicka und Daichi Kamada, die drei wertvollsten Spieler im Kader der SGE. „Unsere sportlichen Ziele stehen über allem und wir haben in der Rückrunde selbst einiges vor. Daher möchten wir einen Qualitätsverlust vermeiden“, sagte Krösche.

Daichi Kamada und Filip Kostic von Eintracht Frankfurt begehrt

Filip Kostic wollte Eintracht Frankfurt bereits im Sommer Richtung Rom verlassen, der Deal platze aber und Kostic blieb. Nun hat laut eines Gerüchts Inter Mailand Interesse an dem 29 Jahre alten Serben angemeldet, auch Newcastle United aus der englischen Premiere League hat ein Auge auf den Flügelflitzer geworfen. Sein Vertrag läuft noch bis 2023, sein Marktwert liegt laut Transfermarkt.de aktuell bei 20 Millionen Euro. Für die Mannschaft der SGE ist er ein wichtiger Bestandteil, Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung sind also nicht ausgeschlossen.

Der Japaner Daichi Kamada soll laut eines Gerüchts weiterhin auf der Liste des AC Mailand stehen. Die Italiener hatten bereits vor einigen Monaten um den 27-Jährigen gebuhlt, ein Transfer kam damals jedoch nicht zustande. Auch sein Vertrag läuft noch bis 2023, Eintracht Frankfurt dürfte sich aber um eine Vertragsverlängerung mit Kamda bemühen.

Eintracht Frankfurt: Kommt es zu Vertragsverhandlungen mit Daichi Kamada und Filip Kostic?

Bei den Verhandlungen könnte das frühzeitige Erreichen der Zwischenrunde der Europa League sicher ein Faktor sein. Denn finanziell ist das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Aber auch das Abschneiden in dieser Saison könnte eine Rolle spielen. In der vergangenen Saison spielte Eintracht Frankfurt lange um einen Platz in der Champions League mit, am Ende reichte es knapp nicht. Star-Stürmer André Silva verließ die SGE daraufhin in Richtung RB Leipzig, da er gerne in der CL kicken wollte. Wenn möglich, soll das im kommenden Sommer nicht noch einmal passieren. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare