+
Eintracht-Trainer Adi Hütter.

Eintracht-PK

Eintracht-Trainer Hütter: "Das ist für mich unerklärlich"

Nach dem Spiel vor dem Spiel. Am Sonntag muss Eintracht Frankfurt zum nächsten Auswärtsspiel beim SC Freiburg antreten. Das Protokoll der PK. 

+++ Herzlich Willkommen zur Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel von Eintracht Frankfurt gegen den SC Freiburg. Eintracht-Trainer Adi Hütter wird den Journalisten vor der Begegnung Rede und Antwort stehen. Wir sind ab 13.00 Uhr im Live-Ticker dabei. +++

Vor der Länderspielpause steht noch eine Bundesligapartie für Eintracht Frankfurt auf dem Programm. Das Team von Adi Hütter muss am Sonntag (10.11.2019) um 18.00 Uhr im Breisgau gegen den SC Freiburg antreten. Die Freiburger, sicher ein Überraschungsteam bisher,  stehen in der Tabelle nur einen Punkt vor Eintracht Frankfurt. Mit einem Sieg könnten die Hessen also am Gegner vorbeiziehen. Eigentlich kein Thema -wenn da nicht die Auswärtsschwäche der Eintracht wäre. 

Das Protokoll von der PK.

+++

13.13 Uhr: Das war's schon. Die PK ist beendet.

13.12 Uhr: Nochmal zum Schiedsrichter: "Fredi Bobic hat schon kurz mit ihm zu gesprochen. Der Schiedsrichter hat gar nicht gewusst, was er machen sollte. Wenn ich eine solch gute Sicht habe... dass da die Emotionen hoch gehen, ist klar. Das ist für mich unerklärlich"

 13.11 Uhr: Zum Gegner: "Das ist ein toller Verein. Christian Streich ist ein cooler Typ. Freiburg hat Spieler in den Reihen, die hohe Qjualität haben Die machen da schon sehr viel richtig."

13.10 Uhr: Zur Rotation: "Da mache ich mir genug Gedanken. Es ist immer unangenehm als Trainer, dass man nur 16 Spieler mitnehmen kann. Am Sonntag können wieder andere Spieler zum Einsatz kommen. 

13.07 Uhr: Zur Auswärtsschwäche: "Zuhause haben wir nicht einen Punkt gestohlen. Die waren alle verdient. Auswärts waren die Spiele knapp. Wenn gestern Kostic das Tor macht, muss man sich diese Frage nicht stellen. Die Spiele sind sehr knapp. Der Unterschied zwischen Heim- und Auswärtsspielen ist normal. Wir müssen einfach diesen Bock umstoßen." 

13.06 Uhr: Zum Kader: "Es gibt ein paar kleine Blessuren. Wir müssen es schaffen, bis Sonntag wieder alle an Bord zu haben. Wir müssen das Spiel annehmen." 

13.05 Uhr: Zur Situation vor Freiburg: "Ich hatte mir von Lüttich mehr erwarten. Die Doppelchance mit Silva - den kann man machen. Wir hatten das Spiel im Griff. Aber das Tor... das tut weh. Aber wir haben noch zwei Tage Zeit. Wir müssen das aus den Köpfen bekommen."

13.05 Uhr: Zu Kostic: "Sicher kann er das besser machen. Aber wir haben auch die Möglichkeit, das Zentrum zu schliessen. Das hat mich am meisten gestört. Da kann man sich besser anstellen. Da sind wir selbst schuld.

13.04 Uhr: Zu Freiburg: "Freiburg spielt einen guten Fußball. Da erwertet uns einiges. Wir müssen unsere Chancen suchen"

13.03 Uhr: Adi Hütter zum Schiedsrichter: "Es ist klar, dass man sauer ist, wenn man in der allerletzten Minute den Treffer bekommt. Für mich unerklärlich, diese Situation. Ich bin ein Fan des Videobeweises. Grundsätzlich kritisiere ich Schiedsrichter nicht, aber das war Spielentscheidend. Aber wir sind selbst schuld."

13.00 Uhr: 2305 Fans werden mit in den Breisgau fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare