Antonin Barak von Hellas Verona
+
Antonin Barak steht im Fokus von Eintracht Frankfurt.

SGE

Millionen-Transfer? Eintracht Frankfurt heiß auf Offensiv-Talent aus Italien

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Die SGE ist auf der Suche nach weiteren Verstärkungen für die neue Saison. Nun scheint Eintracht Frankfurt in Italien einen Spieler aus der Serie A im Visier zu haben.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt plant den Kader für die kommende Saison und muss einen herben Verlust hinnehmen. Andre Silva, mit 28 Treffern bester Torschütze der SGE in der vergangenen Saison, wechselt innerhalb der Bundesliga und schließt sich RB Leipzig an. Die Sachsen überweisen 23 Millionen Euro Ablöse an den Main und machen damit ein regelrechtes Schnäppchen. Der Transfer kostet wegen einer Vereinbarung nicht deutlich mehr Geld, die Ex-Sportvorstand Fredi Bobic bei der Verpflichtung Silvas vom AC Mailand mit dessen Beratern getroffen hatte.

Bei der Verpflichtung Silvas verzichteten die Berater des Spielers auf Honorar, dafür musste Eintracht Frankfurt versprechen, dass bei einem möglichen Weiterverkauf des Angreifers nur 23 Millionen Euro dem Verein bleiben. Alles über dieser Summe geht an die Berater des Portugiesen. Leipzig war verwundert, dass die SGE nur 23 Millionen haben wollte, obwohl RB ein 30 Millionen Euro-Gebot abgab. Wer Nachfolger von Andre Silva im Sturm von Eintracht Frankfurt wird, ist derzeit noch unklar.

Eintracht Frankfurt: Silva für 23 Millionen Euro nach Leipzig

Ein Offensiv-Spieler, an dem Eintracht Frankfurt starkes Interesse zeigen soll, ist Antonin Barak, wie die in Verona sitzende lokale Tageszeitung L‘Arena berichtet. Der 26-Jährige war in der vergangenen Saison von Udinese Calcio an Hellas Verona ausgeliehen. Im Vertrag wurde eine Kaufoption verankert, mit der Barak für eine Ablöse in Höhe von sechs Millionen Euro fest bei Verona bleibt. Ein echtes Schnäppchen, denn sein Marktwert beträgt derzeit 14 Millionen Euro. Bei Abschluss der Leihe war dieser aber noch deutlich geringer, was die niedrige Kaufoption erklärt.

In der Saison 2020/21 kam er auf 34 Einsätze in der Serie A, in denen er sieben Treffer selbst erzielte und weitere drei Tore vorbereitete. Mit seinen starken Leistungen sicherte sich der Tscheche ein Ticket für die EM 2021. Bei der Europameisterschaft gehörte Barak zwar zunächst nicht zur Stammelf, er absolvierte aber einen Kurzeinsatz gegen Kroatien in der Gruppenphase. Im Achtelfinale gegen die Niederlande und im Viertelfinale stand er dann in der Anfangsformation und spielte die vollen 90 Minuten durch. Antonin Barak agiert im offensiven Mittelfeld und wäre bei Eintracht Frankfurt ein Konkurrent von Daichi Kamada - oder dessen Nachfolger, bei einem möglichen Verkauf des Japaners.

Eintracht Frankfurt: Interesse an Offensivspieler von Hellas Verona

Eintracht Frankfurt ist aber nicht der einzige Verein, der Interesse an Antonin Barak von Hellas Verona zeigt. West Ham United aus der englischen Premier League soll ebenfalls ein Auge auf den Offensivspieler geworfen haben. Durch seine überzeugenden Auftritte bei der EM 2021 könnte sich die Anzahl der potenziellen Abnehmer in den nächsten Tagen und Wochen erhöhen. Bei einem Wettbieten mit internationalen Top-Klubs oder zahlungskräftigen Vereinen aus England wird es für Eintracht Frankfurt schwierig, sich durchzusetzen.

Unterdessen hat Torjäger Andre Silva sich zu den Gründen für seinen Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig geäußert. Eintracht Frankfurt sucht einen neuen Stürmer und Nachfolger für den Portugiesen. Dabei ist den Verantwortlichen ein Torjäger aus Südamerika aufgefallen. (Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare