+
Ante Rebic verrät seine Gründe für den Wechsel nach Italien.

SGE

Ante Rebic spricht Klartext: Deshalb entschied er sich für den AC Mailand

  • schließen

Der kroatische Stürmer Ante Rebic wechselte von Frankfurt zum AC Mailand. Nun verrät er die Gründe für den Transfer.

Frankfurt - Ante Rebic wechselte kurz vor Ende der Transferfrist von Eintracht Frankfurt zum AC Mailand. Für ihn kam Andre Silva im Tausch an den Main. Dadurch, dass nicht viel Zeit für intensive Verhandlungen der Vereine blieb, einigen sich die Clubs auf Leihgeschäfte über jeweils zwei Jahre.

Fredi Bobic verriet kürzlich im Sport1-Doppelpass, dass es "schon nervig" war, dass der Spieler regelmäßig mit Wechselwünschen in seinem Büro vorsprach. Letztlich wurde der Wechsel finalisiert, während die Eintracht ihr Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf absolvierte.

Eintracht Frankfurt: Ante Rebic verrät Gründe für Wechsel zum AC Mailand

In einem Interview auf den Social-Media-Kanälen des AC Mailands verriet Ante Rebic nun, dass er von Anfang an zu den Rossoneri wollte: "Als ich vom Interesse des AC Mailands hörte, habe ich direkt meinen Vater angerufen. Er meinte zu mir, dass ich sofort zusagen soll." Der Stürmer sagte außerdem, dass er beweisen will, dass er nun stärker ist, als in seiner ersten Zeit in Italien. 2013 wechselte er zum AC Florenz konnte sich aber nicht durchsetzen. Er will den Fans und Verantwortlichen zeigen, dass er es verdient, die Rossoneri zu präsentieren.

Der Kroate setzte sich aber weder beim AC Florenz, noch bei einer Leihe nach Verona durch. Zwischenzeitlich spielte er auch auf Leihbasis bei RB Leipzig, aber auch dort spielte er keine tragende Rolle. Erst bei der Eintracht reifte er zu einem Stürmer von internationalem Format heran.

Eintracht Frankfurt: In der Findungsphase

Ante Rebic: Insgesamt 100 Pflichtspiele für Eintracht Frankfurt

Ante Rebic spielte von 2017 bis Ende August 2019 bei Eintracht Frankfurt und absolvierte genau 100 Pflichtspiele für die Adler. Sein Vertrag am Main läuft noch bis 2022. Wahrscheinlich ist aber ein Verkauf an den AC Mailand, nachdem die zweijährige Leihe abgelaufen ist.

Bislang absolvierte der Angreifer zwei spiele für seinen neuen Verein und stand insgesamt 51 Minuten auf dem Feld. Eine Torbeteiligung konnte er dabei noch nicht verbuchen. "Tauschpartner" Andre Silva erzielte am vergangenen Spieltag gegen den BVB seinen ersten Treffer für die SGE.

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare