+
Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund pokern um den Wechsel von Sebastian Rode. Steht der Transfer kurz vor dem Abschluss?

Poker

Rode-Transfer zur Eintracht kurz vor Abschluss?

Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund pokern um den Wechsel von Sebastian Rode. Steht der Transfer kurz vor dem Abschluss?

Frankfurt – Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund stehen derzeit in Verhandlungen um die Zukunft von Sebastian Rode. Der Mittelfeldspieler schlug bei seiner halbjährigen Leihe sofort bei der SGE ein, die Hessen würden ihn deshalb gern langfristig an sich binden. Der BVB hingegen scheint einem Transfer nicht abgeneigt zu sein.

Nach Informationen der Sportbild könnte dieser schon kurz vorm Abschluss stehen. Als Ablösesumme soll Borussia Dortmund demnach etwas mehr als fünf Millionen Euro fordern.

Eintracht Frankfurt: Rodes Knieverletzung nicht so schlimm wie angenommen

Sebastian Rode laboriert derzeit an einer Verletzung, könnte aber nach einem Knorpelschaden im Knie früher zurückkehren, als geplant. Der Knorpel musste demnach nicht größer operiert, sondern nur geschält werden. "Man geht davon aus, dass er in drei Monaten wieder auf der Matte steht, wobei man das bei einer solchen Verletzung natürlich nie genau weiß", erklärte SGE Aufsichtsratsboss Wolfgang Steubing vor zwei Wochen dem "Kicker".

Eintracht Frankfurt soll außerdem derzeit Top-Kandidat im Poker um Max Kruse von Werder Bremen sein. Adi Hütter ist ein großer Fan des Stürmers, der allerdings rund sechs Millionen Euro Jahresgehalt fordern soll – wahrscheinlich zu viel für die SGE.

Von Christian Weihrauch

Lesen Sie auch:

Auslosung der Europa-League-Quali heute im Live-Ticker 

Am 19. Juni ist es endlich soweit: In Nyon wird die zweite Qualifikationsrunde der Europa League ausgelost. Wir wird der Gegner von Eintracht Frankfurt wohl heißen?

Trotz Unwägbarkeiten: Wie die Eintracht-Fans ihre Mannschaft durch Europa begleiten

Die Fans werden die SGE erneut durch Europa begleiten – allen Unwägbarkeiten zum Trotz. Am Mittwoch wird die zweite Runde ausgelost.

Taleb Tawatha heizt Wechselgerüchte an: Nur in einem Fall bleibt er bei der SGE

Taleb Tawatha von Eintracht Frankfurt heizt Wechselgerüchte um seine Person an: Nur in einem Fall bleibt er bei der SGE.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare