Frankfurts Steven Zuber (l-r) spielt gegen Stuttgarts Silas Wamangituka zusammen mit Frankfurts Martin Hinteregger. Zuber konnte bei der Nationalmannschaft überzeugen.
+
Frankfurts Steven Zuber (l-r) spielt gegen Stuttgarts Silas Wamangituka zusammen mit Frankfurts Martin Hinteregger. Zuber konnte bei der Nationalmannschaft überzeugen.

Transfergerücht

Eintracht Frankfurt: Verlässt EM-Topspieler die SGE nach nur einem Jahr?

  • VonPia Ewald
    schließen

Nach Wochen auf der Bank von Eintracht Frankfurt, startete ein Mittelfeld-Ass bei der EM 2021 durch. Jetzt wird er mit mehreren Vereinen in Verbindung gebracht.

Frankfurt – Der Frankfurter Steven Zuber hat mit der Schweizer Nationalmannschaft eine starke Europameisterschaft gespielt. Erst im Viertelfinale der EM 2021 war für die Eidgenossen Schluss – nachdem sie die Spanier ins Elfmeterschießen gezwungen hatten.

Auf Steven Zuber könnte nach dem Turnier ein Tapetenwechsel zukommen. Der 29-Jährige soll bei mehreren Clubs im Gespräch sein. Wie das Schweizer Portal Blick berichtet, sollen neben Norwich City und Marseille auch der FC Turin und Dinamo Moskau Interesse an dem Mittelfeldmann von Eintracht Frankfurt haben.

Eintracht Frankfurt: Nach Veränderungen doch kein Transfer von Zuber notwendig?

Steven Zuber hat bei Eintracht Frankfurt noch einen Vertrag bis zum Jahr 2023, wäre also nicht ablösefrei zu haben. Unter Adi Hütter hat der Schweizer in den vergangenen Monaten kaum gespielt. Und das, obwohl alle Beteiligten bei seiner Verpflichtung im Sommer 2020 sehr optimistisch waren und die große Flexibilität herausstellten*. Mit Filip Kostic hat Zuber allerdings starke Konkurrenz in der Mannschaft. Dagegen konnte er sich nicht dauerhaft durchsetzen.

Jetzt gab es aber einige Veränderungen, durch die sich die Situation des Schweizers verbessern könnten. So wird auch der neue Cheftrainer Oliver Glasner die guten Leistungen bei der EM 2021 bemerkt haben. Außerdem ist noch immer offen, ob Filip Kostic die Eintracht verlässt und er einen starken Konkurrenten weniger hätte.

Steven Zuber: Viele Möglichkeiten für Zukunft auch bei Eintracht Frankfurt

Sollte es für Zuber nach Moskau gehen, wäre ihm zumindest die Lebensweise in Russland nicht ganz fremd. Schließlich war er zwischen 2013 und 2014 Teil des Aufgebots von ZSKA Moskau.

Mit seiner Erfahrung und den Leistungen der vergangenen Wochen wäre es nicht unverständlich, wenn sich der Schweizer in Richtung anderer Clubs orientieren würde. Unter den veränderten Umständen ist aber auch ein Verbleib in Frankfurt möglich.

Derweil gibt es Gerüchte um den Transfer eines Mittelfeld-Asses zur Eintracht. (Pia Ewald) *fr.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare