Eintracht Frankfurt soll Interesse an Tommaso Pobega (rechts) haben.
+
Eintracht Frankfurt soll Interesse an Tommaso Pobega (rechts) haben.

SGE

Eintracht Frankfurt plant nächsten Neuzugang - Mittelfeldspieler im Anflug?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Bei der Suche nach Verstärkung schaut sich Eintracht Frankfurt in Italien um. Kommt ein Mittelfeldspieler der Serie A?

  • Eintracht Frankfurt will den Kader im Sommer weiter verstärken.
  • Den Verantwortlichen der SGE ist ein Offensiv-Talent aus der italienischen Serie A ins Auge gefallen.
  • Tommaso Pobega könnte der nächste Neuzugang bei Eintracht Frankfurt werden.

Frankfurt – Bei Eintracht Frankfurt läuft es derzeit rund. Die Truppe von Trainer Adi Hütter ist die Mannschaft der Stunde in der Fußball-Bundesliga und eilt von Sieg zu Sieg. Die SGE steht auf Rang drei der Tabelle – einem Platz, der zur Teilnahme an der Champions League in der kommenden Saison berechtigt. Sollte dieser Platz tatsächlich gehalten werden bis zum Ende der Spielzeit, hätte Eintracht Frankfurt Historisches geschafft, denn noch nie konnte sich der Klub für die Königsklasse des europäischen Fußballs qualifizieren. „Wir sind jetzt gut dabei und schauen auf die Tabelle. Wir wollen international spielen. Die Eintracht hat noch nie Champions League gespielt, das wäre natürlich ein Riesentraum. Aber es ist noch ein weiter Weg“, sagte SGE-Verteidiger Martin Hinteregger zuletzt.

Eintracht Frankfurt: Planungen für kommende Saison laufen

Die Saison ist noch in vollem Gange und doch haben die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt bereits die kommende Spielzeit im Blick. Der Kader ist in Planung und mögliche Neuzugänge werden unter die Lupe genommen. Bei der Sichtung nach Verstärkungen ist Fredi Bobic & Co. ein Offensivspieler aus der italienischen Serie A ins Auge gefallen. Die SGE scheint Interesse an einer Verpflichtung von Tommaso Pobega zu haben, wie „Tuttosport“ berichtet.

Tommaso Pobega steht bei Inter Mailand unter Vertrag und ist derzeit innerhalb der Serie A an Spezia Calcio verliehen. In 14 Ligaspielen konnte er drei Tore erzählen und zwei weitere Treffer auflegen. Neben Eintracht Frankfurt sollen auch die englischen Klubs Leeds United und Leicester City am 21-Jährigen interesiert sein – finanzkräftige Konkurrenz also für die SGE.

Eintracht Frankfurt: Tommaso Pobega ein Kandidat für den Sommer?

Eine abschreckende Wirkung für eine Verpflichtung Pobegas könnte seine Vertragssituation sein. Der Mittelfeldspieler besitzt bei Inter Mailand noch einen Vertrag bis 2025, die Leihe nach Spezia beinhaltet aber eine Kaufoption, wonach der Spieler am Ende der jetzigen Saison fest verpflichtet werden kann.

Inter Mailand hat sich in den Vertrag mit Spezia Calcio eine Rückkaufoption einbauen lassen. Wie hoch die jeweiligen Summen sind, ist nicht bekannt. Eintracht Frankfurt müsste sich aber auf langwierige Verhandlungen einstellen, sollte Pobega tatsächlich ganz oben auf der Wunschliste stehen.

Eintracht Frankfurt: Kein Bedarf im zentralen Mittelfeld

Gegen eine Verpflichtung würde auch der derzeitige Bedarf bei Eintracht Frankfurt sprechen. Auf der Position von Tommaso Pobega hat die SGE bereits Sebastian Rode und Djibril Sow, zudem könnten der an den FSV Mainz 05 ausgeliehene Dominik Kohr und der an den FC St. Pauli verliehene Rodrigo Zalazar zurückkommen. Außerdem wird ein italienischer U21-Nationalspieler mit einem langfristigen Vertrag alles andere als günstig zu haben sein. Es wird spannend zu verfolgen, wie Eintracht Frankfurt den Kader für die nächste Saison ausrichten wird – gerade dann, wenn es gelingt, sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

Bei Eintracht Frankfurt könnte es im Sommer zu mehreren überraschenden Transfers kommen – sowohl bei den Abgängen als auch bei den Neuzugängen. Unterdessen ist ein Konkurrent aus der Bundesliga auf der Suche nach einem neuen Trainer. Adi Hütter von Eintracht Frankfurt ist einer der Kandidaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare