André Silva stelle am vergangenen Wochenende mit seinen Toren 26 und 27 den vereinsinternen Torrekord von Bernd Hölzenbein ein.
+
André Silva stelle am vergangenen Wochenende mit seinen Toren 26 und 27 den vereinsinternen Torrekord von Bernd Hölzenbein ein.

SGE

Eintracht Frankfurt: Wie viel ein Klub für Torjäger André Silva hinblättern müsste

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurt hat die Champions League verpasst. Verlässt Stürmer André Silva deshalb im Sommer die SGE? Bei der Ablösesumme gibt es eine klare Schmerzgrenze.

Frankfurt - Am Samstag (15.05.2021) war die Enttäuschung bei Eintracht Frankfurt groß. Nach der 4:3-Niederlage gegen Absteiger FC Schalke 04 und dem 3:1-Sieg von Borussia Dortmund bei Mainz 05 am Sonntag (16.05.2021) hat die SGE die Champions League verpasst. Nach sieben Punkten Vorsprung auf Platz fünf noch vor ein paar Wochen ein herber Rückschlag. Das ganz große Ziel wurde verspielt. Nach dem Bekanntwerden des Weggangs von Trainer Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach und Sportvorstand Fredi Bobic zu Hertha BSC hatte der unglaubliche Erfolg der Frankfurter eine Delle bekommen. Am Ende konnte die Mannschaft das nicht mehr retten.

Schon vor der verpassten Champions-League-Qualifikation rankten sich zahlreiche Gerüchte um einige Spieler von Eintracht Frankfurt, unter anderem Stürmer André Silva. Der 25 Jahre alte Portugiese stellte am Samstag bei der Niederlage gegen Schalke 04 mit seinen Toren 26 und 27 den vereinsinternen Torrekord von Bernd Hölzenbein ein. Seine tolle Performance in dieser Saison hat natürlich das Interesse großer europäischer Klubs geweckt.

SGE: Verlässt André Silva Eintracht Frankfurt im Sommer?

Noch vor wenigen Wochen wurde über eine Ausstiegsklausel des 25 Jahre alten Portugiesen gemutmaßt, diese stellte sich aber laut Spox als falsch heraus. Berichtet wurde über eine Klausel, aufgrund derer Silva für eine fixe Ablösesumme von 30 Millionen Euro Eintracht Frankfurt verlassen könne.  Eine Sprecherin der Berater-Agentur Gestifute, die Silva betreut, dementierte das Vorhandensein einer solchen Klausel allerdings.

Laut des Sportmagazins Kicker ist Eintracht Frankfurt zwar nicht auf die möglichen Transfererlöse aus einem Wechsel von André Silva angewiesen, bei einem Angebot ab 40 Millionen Euro könnten die Verantwortlichen aber ins Grübeln kommen. Damit aber überhaupt zu einem Transfer kommt, müsste André Silva aber erst einmal den klaren Wunsch äußern, die Eintracht verlassen zu wollen. Bislang ist das nicht der Fall. Allerdings gab es auch keine klare Zusage des Stürmers, seinen bis 2023 laufenden Vertrag erfüllen zu wollen.

Eintracht Frankfurt verpasst Champions League

„Keiner weiß, was in Zukunft passiert. Ich lebe in der Gegenwart, und die fühlt sich gerade sehr gut an“, hatte André Silva kürzlich gegenüber der Bild gesagt, allerdings noch bevor Eintracht Frankfurt die Champions League verpasste. Gut möglich, dass die Enttäuschung über das Nicht-Erreichen der Königsklasse ein Umdenken bei Silva bewirkt. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare