Alexander Sörloth von RB Leipzig im Test gegen Viktoria Berlin
+
Eintracht Frankfurt hat Interesse an Alexander Sörloth von RB Leipzig (links).

SGE

Transfer-Coup bei der SGE? Eintracht Frankfurt heiß auf Leipzig-Star

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt buhlt wohl um einen Stürmer von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig. Ein erstes Angebot lehnen die Sachsen jedoch ab.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt ist weiter auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive. Nach dem Abgang von Torjäger Andre Silva herrscht noch Bedarf im Angriff, obwohl die SGE mit Rafael Borre bereits einen Stürmer verpflichtet hat. Der kolumbianische Nationalspieler, der bis zuletzt mit seines Landesauswahl bei der Copa America unterwegs war, wechselt ablösefrei von River Platz an den Main und soll den Verlust von Silva auffangen. Ein zweiter Stürmer scheint nun auch gefunden zu sein, doch es deuten sich zähe Verhandlungen an.

Eintracht Frankfurt soll großes Interesse an Alexander Sörloth von RB Leipzig haben, wie der türkischen Sportjournalist und Transferexperte Yagiz Sabuncuoglu und das Online-Portal Fussballtransfers.de übereinstimmend berichten. Demnach hat die SGE sogar ein Angebot für den Angreifer abgegeben, aber Leipzig lehnt es ab. Eintracht Frankfurt würde den 25-Jährigen gerne ausleihen, doch RB lässt sich darauf nicht ein. Die Sachsen pochen auf einen Verkauf des Norwegers und wollen mindestens 20 Millionen Euro Ablöse für den Stürmer. Eine stattliche Summe, die Eintracht Frankfurt nicht in der Lage ist zu zahlen.

Eintracht Frankfurt: Interesse an Alexander Sörloth?

Die SGE ist nicht der einzige Verein, der Interesse an Alexander Sörloth zeigt. Der Angreifer, der vorletzte Saison Torschützenkönig in der türkischen Süper Lig wurde, genießt einen ausgezeichneten Ruf am Bosporus. Fenerbahce Istanbul und Trabzonspor, Sörloths Ex-Klub, buhlen ebenfalls um ihn, wollen ihn aber auch nur ausleihen für eine Saison.

Alexander Sörloth kam im Sommer 2020 von Crystal Palace zu RB Leipzig. Zuvor war er an Trabzonspor ausgeliehen und schaffte dort den Durchbruch, nachdem er in der Premier League blass blieb. In Leipzig sollte er Nachfolger von Timo Werner werden, der zum FC Chelsea wechselte, doch dem Norweger gelangen lediglich sechs Treffer und drei Vorlagen in 37 Pflichtspielen.

Eintracht Frankfurt: Sörloth soll per Leihe kommen

RB Leipzig zahlte vergangenes Jahr 20 Millionen Euro an Crystal Palace und genau diese Summe hätten sie nun gerne von Eintracht Frankfurt - oder eben einem anderen Verein. Schwer vorstellbar, dass ein Klub diese Summe bezahlt, denn Sörloth hatte ein durchschnittliches Jahr und konnte weder in der Premier League noch in der Bundesliga überzeugen. Es spricht vieles dafür, dass sich die Verhandlungen hinziehen, bis es Klarheit um die Zukunft des 25-Jährigen gibt. Die Frage ist, ob Eintracht Frankfurt so lange wartet oder sich nach Alternativen auf dem Transfermarkt umschaut.

Unterdessen sucht Eintracht Frankfurt auch nach Verstärkungen in anderen Mannschaftsteilen. Die SGE zeigt offenbar großes Interesse an einem Spieler vom französischen Spitzenklub Paris Saint Germain. Eintracht Frankfurt könnte kurz vor dem Saisonstart einen wichtigen Spieler verlieren. Ihn zieht es überraschenderweise in eine schwache Liga. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare