+
Admir Mehmedi (M) bejubelt sein Tor zum 1:1 gegen 1899 Hoffenheim mit Renato Steffen (l) und Robin Knoche.

SGE

Transfers: Passt Robin Knoche zu Eintracht Frankfurt?

  • schließen

Robin Knoche kann den VfL Wolfsburg ablösefrei verlassen. Könnte er ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt sein?

  • Robin Knoche kann im Sommer ablösefrei wechseln
  • Ist er eine Option für Eintracht Frankfurt?
  • Zahlreiche Vereine mit Interesse am Innenverteidiger

Wolfsburg - Die aktuelle Saison in der Fußball-Bundesliga ist wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen und noch ist nicht entschieden worden, ob und wann die Spielzeit fortgesetzt wird. Trotzdem fällt für die Verantwortlichen der einzelnen Bundesliga-Vereine reichlich Arbeit an, denn die Saison 2020/2021, bei der der Start noch nicht feststeht, muss geplant werden. Die Kader der einzelnen Klubs werden sich zur neuen Saison teilweise stark verändern und durch Corona überlegen die Teams zweimal, welche Verträge sie verlängern und welche Neuzugänge finanzierbar sind. Ein Bundesligaprofi, bei dem die Zukunft noch ungeklärt ist, ist Robin Knoche vom VfL Wolfsburg. 

Eintracht Frankfurt: Ablösefreier Knoche eine Option?

Der Innenverteidiger hat bereits seit Anfang des Jahres ein Angebot vorliegen, das er aber noch nicht angenommen hat. Robin Knoche ist ein Wolfsburger Eigengewächs und seit 15 Jahren im Verein. Er kann sich durchaus eine Verlängerung seines Vertrages vorstellen, aber das Angebot, dass ihm der Verein vorgelegt hat, ist zu deutlich reduzierten Bezügen. Aktuell warten beide Seiten ab, dass sich der Verhandlungspartner etwas bewegt, es passiert aber seit mehreren Monaten nichts. Robin Knoche könnte den VfL Wolfsburg also im Sommer ablösefrei verlassen, was ihn gerade in der aktuellen Corona-Krise für zahlreiche andere Vereine interessant macht. 

Einer dieser interessierten Vereine könnte Eintracht Frankfurt sein, denn auf der Position des Innenverteidigers herrscht Bedarf. Kapitän David Abraham würde seine Karriere gerne in seiner argentinischen Heimat ausklingen lassen. Trotz Vertrags bis 2021 ist ein Abschied im Sommer nicht unwahrscheinlich. „Ich gebe keine Wasserstandsmeldungen. Bei David Abraham wird es so sein, dass die Zeit kommt, dass er zurück nach Argentinien geht. Wann das ist, das steht noch in den Sternen“, sagte Trainer Adi Hütter kürzlich auf einer Pressekonferenz. Sollte David Abraham Eintracht Frankfurt nach der aktuellen Saison verlassen, braucht der Verein Ersatz und Robin Knoche könnte den Kapitän der SGE ersetzen. Mit ihm würde sich Eintracht Frankfurt eine Macht in der Luft holen und einen Spieler, der auch im gegnerischen Strafraum brandgefährlich ist bei Standards.

Eintracht Frankfurt: Knoche zieht Interesse vieler Vereine auf sich

Die Konkurrenz dürfte beim baumlangen Innenverteidiger aber gewaltig sein und es stellt sich die Frage, ob Robin Knoche nicht das Gehaltsgefüge von Eintracht Frankfurt sprengen könnte. Der VfL Wolfsburg zahlt gut und auch wenn der Robin Knoche vorgelegte Vertrag nicht mehr so hoch dotiert ist wie der vorherige, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht viel weniger sein, als ein Verein wie die SGE auf den Tisch legen würde. Ein Wechsel zu einem Verein im Mittelfeld, bei dem der 27-Jährige weder sportlich noch finanziell einen Sprung nach oben macht, erscheint nicht sehr realistisch. Ein Engagement bei einem Team, das kontinuierlich um die internationalen Plätze mitspielt und sich sogar für die Champions League qualifizieren kann, wäre für Robin Knoche sicherlich eher ein Grund, finanzielle Abstriche zu machen. Dass er aber von solch einem Verein ein Angebot bekommt, ist doch sehr fraglich. Es bleibt spannend bei der Personalie und Eintracht Frankfurt könnte sich Hoffnungen auf eine Verpflichtung machen - wenn denn überhaupt Interesse am gebürtigen Braunschweiger besteht. 

(smr)

Unterdessensucht Andre Schürrle ein neues Team. Wäre er eine Option für Eintracht Frankfurt? Für Andre Silva hat der AC Mailand eine Ablösesumme festgelegt. Torhüter Frederik Rönnow wird Eintracht Frankfurt vermutlich im Sommer verlassen, da er nicht an Kevin Trapp vorbeikommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare