Stefan Ilsanker kommt bei Eintracht Frankfurt aktuell nur auf Kurzeinsätze.
+
Stefan Ilsanker kommt bei Eintracht Frankfurt aktuell nur auf Kurzeinsätze.

SGE

Die Verlierer des Höhenflugs von Eintracht Frankfurt

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurt surft gerade auf einer Welle des Erfolgs. Doch einige Spieler haben dadurch eher einen Nachteil.

  • Eintracht Frankfurt feiert gerade Erfolge – und lässt die Fans träumen.
  • Auch Eintracht-Trainer Adi Hütter weiß das: „Wir haben die Spiele eindrucksvoll gewonnen“.
  • Doch einige Spieler haben durch den Erfolg aktuell wenige Chancen auf Einsätze.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt ist aktuell nicht aufzuhalten. Seit neun Spielen ist die SGE ungeschlagen, sieben davon konnte die Mannschaft von Eintracht-Trainer Adi Hütter gewinnen und steht aktuell auf Platz vier der Tabelle. Das hat natürlich in der Fußball-Bundesliga für viel Furore gesorgt.

„Wir haben die Spiele eindrucksvoll gewonnen und Aufmerksamkeit auf uns gezogen. Die Mechanismen und Balance zwischen Defensive und Offensive stimmen. Wir haben uns entwickelt und verlieren das Ziel Europa nicht aus den Augen“, hatte Adi Hütter bereits vor dem Spiel gegen Hertha BSC gesagt. Nach dem Sieg gegen die TSG Hoffenheim dürfte diese Aufmerksamkeit noch einmal zugenommen haben. Gerade passt einfach alles.

Einige Spieler haben es gerade nicht einfach bei Eintracht Frankfurt

Doch während Spieler wie Amin Younes, Filip Kostic, André Silva oder Djibril Sow gerade die Früchte ernten, haben andere weniger Glück. Denn es gibt auch einige Verlierer, die es gerade bei Eintracht Frankfurt nicht einfach haben. Allen voran Steven Zuber. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2020 zur SGE und war zunächst häufig gesetzt. Das mag auch an der Verletzung von Flügelflitzer Filip Kostic gelegen haben, den er ersetzte, doch auch sonst sprach Hütter ihm zunächst sein Vertrauen aus.

NameEintracht Frankfurt
Gründung8. März 1899
TrainerAdi Hütter
StadionDeutsche Bank Park
VorsitzendePeter Fischer und Fredi Bobic

Doch seit dem 2:2 in Stuttgart kommt Zuber nur noch auf ein paar Kurzeinsätze für Eintracht Frankfurt, schmort sonst auf der Bank. Ähnlich geht es Timothy Chandler, der auch die meiste Zeit auf der Bank verbringt. Der Abwehrmann kommt auf gerade einmal fünf Kurzeinsätze für die SGE in dieser Saison.

Eintracht Frankfurt: Jetro Willems droht im Sommer die Arbeitslosigkeit

Noch schlimmer hat es nur Jetro Willems getroffen. Der 26-Jährige stand in dieser Saison noch keine einzige Minute für Eintracht Frankfurt auf dem Platz. Zuerst musste er nach einem Kreuzbandriss – den er sich während seiner Zeit bei Newcastle United zugezogen hatte – seinen Trainingsrückstand aufholen. Doch auch seitdem er wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, stand er zweimal ohne Einsatz im Kader. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, dann droht ihm die Arbeitslosigkeit.

Bei Stefan Ilsanker und Sebastian Rode sieht die Lage bei Eintracht Frankfurt bei weitem nicht so schlimm aus, aber auch diese beiden verbringen während des aktuellen Höhenflugs mehr Zeit auf der Bank als auf dem Platz. Doch Eintracht-Trainer Hütter weiß um die Qualitäten und die Wichtigkeit von Rode. Er wird also sicher wieder seine Einsätze bekommen.

Spieler von Eintracht Frankfurt beschweren sich nicht

Ähnlich ist es bei Stefan Ilsanker. In den letzten neun Spielen stand er jeweils nur für wenige Minuten auf dem Platz. Das dürfte sich aber wieder ändern. Aktuell harmoniert die Elf, die auf dem Platz steht, jedoch so gut, dass andere dafür zurückstecken müssen. Eintracht Frankfurt wäre aber auch nicht Eintracht Frankfurt, wenn sich die Spieler beschweren würden. Ganz im Gegenteil freuen sie sich mit ihren Mannschaftskameraden über den aktuell Erfolg. (Melanie Gottschalk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare