Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.
+
Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht Frankfurt mit Transferoffensive: Cunha und Costa kommen zur SGE

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Und zwar gleich doppelt. Zwei Portugiesen kommen im Sommer zur SGE.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt plant den Kader für die kommende Saison. Unabhängig davon, ob die SGE die Qualifikation für die Champions League erreicht oder nur in der Europa League starten wird, schauen die Verantwortlichen nach Verstärkungen. Bislang stehen die Neuzugänge Ali Akman (Bursaspor) und Christopher Lenz (Union Berlin) fest, weitere werden aber folgen. Eintracht Frankfurt scoutet aber nicht nur mögliche neue Spieler für das Profiteam, sondern auch für den Nachwuchsbereich.

Gesucht werden junge Talente, die enormes Potenzial besitzen und denen zugetraut wird, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen. Ben Manga, Chef-Scout von Eintracht Frankfurt, fand in der Vergangenheit einige Rohdiamanten im Ausland, die sich bei der SGE weiterentwickeln konnten. In den letzten Jahren waren das Tuta, Evan Ndicka, Almamy Toure, Daichi Kamada und Dejan Joveljic.

Eintracht Frankfurt verpflichtet Offensiv-Duo

Zur neuen Saison wechseln zwei weitere Talente in die Nachwuchsabteilung von Eintracht Frankfurt. Die Portugiesen Rodrigo Cunha und João Bernardo sind für die U17 der SGE eingeplant für die kommende Spielzeit. Der 15-jährige Rodrigo Cunha wechselt von Académica, wo er bereits für die U17 auflief, an den Main. Vor seinem Wechsel zu Académica durchlief er die gesamte Jugendabteilung in seiner Geburtsstadt Alverca.

João Bernardo Costa, 16 Jahre alt, war in den vergangenen beiden Jahren in der Nachwuchsabteilung des portugiesischen Klubs Anadia FC aktiv. Der in Coimbra geborene Offensivspieler begann seine Laufbahn bei Vigor Mocidade. Costa hat in seine noch sehr jungen Karriere schon einige Vereinswechsel hinter sich. Er stand bereits im Kader der Nachwuchsmannschaften von Pedrulhense, Casa do Benfica de Aveiro und Benfica Lissabon, bevor er zu Anadia FC wechselte.

Eintracht Frankfurt vergibt Verträge über drei Jahre

Bei Eintracht Frankfurt bekommen beide Nachwuchsspieler einen Vertrag über drei Jahre. „Wir freuen uns, dass sich zwei talentierte portugiesische Nachwuchsspieler für unser NLZ entschieden haben. Wir werden beiden die Zeit geben, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und die nächsten Schritte in ihrer Entwicklung zu gehen“, sagte Andreas Möller, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums von Eintracht Frankfurt, zu den beiden Neuzugängen.

Unterdessen wird der von Eintracht Frankfurt zum FC Schalke 04 ausgeliehene Torhüter Frederik Rönnow mit einem Wechsel nach Berlin in Verbindung gebracht. Der Vertrag von Gianluigi Buffon bei Juventus Turin läuft aus. Der Torhüter-Legende ist angeblich auch bei Eintracht Frankfurt ein Kandidat. Eintracht Frankfurt spielt in der kommenden Saison womöglich in der Champions League. Bei der Kaderplanung hat die SGE jetzt einen Top-Innenverteidiger auf dem Zettel. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare