Martin Hinteregger, Filip Kostic und Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt
+
Verliert Eintracht Frankfurt einen weiteren wichtigen Spieler?

SGE

Eintracht: Leistungsträger vor Wechsel nach Italien? „Es gibt Anfragen“

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen
  • Lukas Rogalla
    Lukas Rogalla
    schließen

Nach dem Abgang von André Silva zu RB Leipzig könnte Eintracht Frankfurt den nächsten wichtigen Leistungsträger verlieren – womöglich in Richtung Italien.

Frankfurt/Kärnten – Nach einer starken Saison droht Eintracht Frankfurt ein erneuter Ausverkauf. Nach dem Abgang von Trainer Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach, der Bekanntgabe des Wechsels von André Silva zu RB Leipzig und Transfer-Gerüchten um Flügelspieler Filip Kostic gerät ein Verteidiger nach starken Leistungen bei der Europameisterschaft ins Visier internationaler Klubs – es soll bereits Anfragen geben.

Eintracht Frankfurt: Abgang von Publikumsliebling droht

Bei der Fußball-EM 2021 hat es Österreich bis ins Achtelfinale geschafft. In der Verlängerung ist man schließlich nur knapp an Italien gescheitert. Vor allem die starke Abwehr in der Elf von Trainer Franco Foda konnte beeindrucken. Bei einem großen Turnier wecken große Leistungen natürlich Begehrlichkeiten. Vor allem auf Martin Hinteregger sollen es einige Vereine in Europa abgesehen haben. „Ab dem Ukraine-Spiel war ich wieder der Alte, gegen Italien konnte ich mich nochmals steigern“, sagte „Hinti“ der Kronen Zeitung. Der bei Fans von Eintracht Frankfurt äußerst beliebte Innenverteidiger wurde auch in den italienischen Medien zuletzt in höchsten Tönen gelobt.

Hinteregger lobt aber vor allem seine Mannschaftskollegen - so kennt man ihn auch bei Eintracht Frankfurt. „Er ist nicht nur unser bester Spieler, sondern auch mit der Erfahrung sehr wertvoll. Er führte mit vielen von uns Einzelgespräche. Ich habe mit ihm, da er meine Position bestens kennt, Spiel-Situationen analysiert. Das war für mich sehr wichtig“, sagte der Innenverteidiger zu David Alaba, der in der kommenden Saison bei Real Madrid spielt.

Eintracht Frankfurt: Anfragen aus Italien

Doch offenbar wollen mehrere Klubs die Verhandlungen aufnehmen und Martin Hinteregger verpflichten. „Mein Berater hat mich informiert, dass es Anfragen gibt, nicht nur aus Italien“, so der Eintracht-Abwehrchef. Die Serie A bleibe nach wie vor sein „großer Traum“.

Diese Aussage dürfte Fans von Eintracht Frankfurt schockieren. Doch Martin Hinteregger schob direkt einen Satz nach: „ Es müsste aber viel passieren, dass ich Frankfurt verlasse. Ich bin dem Klub extrem dankbar, dort fand ich wieder zu alter Stärke.“ Aufatmen also bei der SGE, doch ein Transfer des Sympathieträgers scheint nur eine Frage der Zeit zu sein. Mit einem Verkauf des Abwehrspielers dürfte Eintracht Frankfurt aber eine üppige Ablösesumme generieren können.

In der vergangenen Saison war Hinteregger ein Garant für den Erfolg von Eintracht Frankfurt und den Einzug in die Europa League. Der Innenverteidiger stand in 29 Bundesligaspielen auf dem Platz, in denen er zwei Treffer erzielte und weitere drei Tore vorbereitete. Ab Mitte März plagten ihn Oberschenkelprobleme, weswegen er fünf Bundesligaspiele verletzt passen musste. Bei der SGE ist Martin Hinteregger, der einen Marktwert in Höhe von 18 Millionen Euro aufweist, nahezu unverzichtbar. Sein Vertrag am Main läuft noch bis 2024, doch ob der Innenverteidiger diesen erfüllen wird, ist ungewiss - denn der Traum von der Serie A lebt. (Von Lukas Rogalla und Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare