Sportvorstand Markus Krösche (FRA) Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 14.08.2021, Fussball, 1. Bundesliga, Saison 2
+
Sportvorstand Markus Krösche hat bei der Eintracht alle Hände voll zu tun.

SGE-Planung

SGE-Star „wird Eintracht verlassen“ – Berater nennt Details

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Eintracht Frankfurt will in der Endphase der Transferperiode nochmals aktiv werden – aber muss möglicherweise einen SGE-Star ziehen lassen.

Frankfurt – Die Kaderplanung von Eintracht Frankfurt ist noch nicht abgeschlossen. 13 Tage vor dem Ende der Transferperiode sind sowohl Zu-, als auch Abgänge am Main möglich. Beispielsweise soll Vinicius von Benfica Lissabon als Stoßstürmer verpflichtet werden. Amin Younes verlässt die Eintracht wohl noch nach Saudi-Arabien. Sportvorstand Markus Krösche hat also alle Hände voll zu tun.

Ein Spieler, der sich bei der Europameisterschaft in den Fokus zahlreicher Vereine gespielt hat, ist Steven Zuber. Unter anderem sollen der FC Turin, Olympique Marseille, Norwich City und Dinamo Moskau Interesse am 30-jährigen Mittelfeldspieler haben. Ein offizielles Angebot voll bei der SGE bislang allerdings nicht eingegangen sein. Vertraglich ist Zuber zwar noch bis Sommer 2023 an die Eintracht gebunden. Doch sein Berater, Milos Malenovic, hat nun Zubers Wechselwunsch erneut betont.

Steven Zuber steht nicht nur auf diesem Bild im Mittelpunkt: Der Eintracht Frankfurt-Star hat offenbar das Interesse von zahlreichen Vereinen geweckt.

SGE: Eintracht Frankfurt droht Verlust von Steven Zuber

Im Interview mit dem Schweizer Sportmagazin Blick sagte Milos Malenovic: „Steven wird die Eintracht verlassen.“ Wohin es den Nationalspieler der Schweiz zieht, ließ er allerdings offen. Das Branchenportal Transfermarkt.de beziffert Zubers Marktwert auf 3,5 Millionen Euro. Die Bild-Zeitung berichtete vor Wochen, dass er für eine Ablöse von fünf Millionen Euro wohl die Eintracht verlassen dürfte. Eintracht Frankfurt bezahlte für Zuber im August 2020 rund drei Millionen Euro an die TSG Hoffenheim. Zudem wechselte Mijat Gacinovic ins Kraichgau.

Weder Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche noch Trainer Oliver Glasner haben sich allerdings bislang zur Personalie geäußert. Es bleibt abzuwarten, ob die Prognose von Zubers Berater zutrifft. (tu)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare