1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Talent flüchtet zu Top-Klub – Transfer fix

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und Sturmtalent Fabio Blanco gehen ab sofort getrennte Wege.
Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und Sturmtalent Fabio Blanco gehen ab sofort getrennte Wege. © Juergen Kessler/Imago

Eintracht Frankfurt verliert ein großes Talent. Der FC Barcelona sichert sich die Dienste des Offensivspielers.

Update vom Samstag, 08.01.2022, 13.48 Uhr: Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und Sturmtalent Fabio Blanco gehen ab sofort getrennte Wege. Der 17 Jahre alte Spanier wechselt zum spanischen Spitzenclub FC Barcelona, wie die Hessen am Samstag (08.01.2022) mitteilten. 

Zu den Details des Transfers machte die Eintracht keine Angaben. Blanco war erst im vergangenen Sommer aus Valencia gekommen und hatte in Frankfurt einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.

Eintracht Frankfurt: Mega-Talent Fabio Blanco mit plötzlicher Flucht zu Top-Klub

Erstmeldung vom Mittwoch, 29.12.2021, 13.23 Uhr: Frankfurt - Der Start in die Saison lief unerwartet schwach, zum Ende hin steigerte sich die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner und belegt nach dem 17. Spieltag Platz sechs in der Tabelle. In der Rückrunde soll ein Angriff nach oben erfolgen, denn die SGE will auch in der kommenden Saison in der Europa League spielen. Wenn vieles zusammenpasst, könnte sogar der Sprung in die Champions League gelingen, doch dafür braucht die Mannschaft Verstärkungen. Eintracht Frankfurt wird in der Winterpause auch wahrscheinlich Veränderungen am Kader vornehmen.

Markus Krösche, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, sondiert den Markt und sucht nach potenziellen Neuzugängen. Es scheint, als wäre er bereits fündig geworden, denn die Verhandlungen um die Transfers von Randal Kolo Muani (FC Nantes), Anthony Caci (Racing Straßburg) und Faride Alidou (Hamburger SV) sind bereits auf der Zielgeraden. Im Kader muss aber auch Platz geschaffen werden für die neuen Spieler. Mehrere Akteure könnten die SGE im Winter verlassen, darunter Aymen Barkok und Goncalo Paciencia.

Eintracht Frankfurt: Fabio Blanco vor dem Absprung

Ein weiterer Spieler, der seine Zelte bei Eintracht Frankfurt im Winter wohl abbricht, ist Fabio Blanco. Bei seiner Verpflichtung im Sommer war man bei der SGE überglücklich, solch ein großes Talent an Land gezogen zu haben. „Fabio Blanco Gómez war von einigen Topvereinen Europas stark umworben, doch letztendlich hat die gute Perspektive hier in Frankfurt den Ausschlag gegeben. Seine technischen Fertigkeiten sind außergewöhnlich, seine Art Fußball zu spielen und Situationen im Spiel zu antizipieren herausragend. Dennoch braucht auch ein junges Toptalent die Möglichkeit, sich zu entwickeln und zu entfalten. Diese Zeit bekommt Fabio bei uns“, sagte Ben Menga, Direktor Profifußball, damals.

Bei der Verpflichtung von Fabio Blanco im Sommer war man bei der SGE überglücklich, solch ein großes Talent an Land gezogen zu haben.
Bei der Verpflichtung von Fabio Blanco im Sommer war man bei der SGE überglücklich, solch ein großes Talent an Land gezogen zu haben. © Juergen Kessler/Imago

Ein halbes Jahr später ist der Transfer als großes Missverständnis zu werten. Blanco schaffte es zu keinem einzigen Spiel für die Profis, sondern lief lediglich für die U19 von Eintracht Frankfurt auf. „Er ist nicht in der Verfassung, der Mannschaft zu helfen. Deshalb ist er nicht im Kader. Es reicht momentan einfach nicht, um bei uns zu spielen“, so Trainer Oliver Glasner zur Situation um das spanische Talent.

Eintracht Frankfurt: Blancos Weg führt zum FC Barcelona

Endgültig eskaliert ist die Situation, als sich Fabio Blanco weigerte, weiter für die A-Jugend aufzulaufen. „Wir haben ihm aufgezeigt, dass es klüger wäre, bei der U19 ordentlich zu trainieren und zu spielen. Aber das will er nicht“, bestätigte Glasner. Es scheint alles auf eine Trennung im Winter hinauszulaufen. Der FC Barcelona zeigte schon mehrmals Interesse am 17-Jährigen und würde ihn gerne verpflichten.

Es sieht danach aus, als würde der spanische Top-Klub den Zuschlag bekommen und Fabio Blanco im Winter verpflichten, wie die katalanische Zeitung Sport berichtet. Dort soll er einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschreiben und über die zweite Mannschaft herangeführt werden. Es geht wohl nur noch um Modalitäten, bevor der Wechsel offiziell bestätigt wird. (smr)

Auch interessant

Kommentare