1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Abgang von SGE-Verteidiger fast fix? Nachfolger bereits verpflichtet

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Markus Krösche
Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt. © Tom Weller/dpa

Eintracht Frankfurt zieht offenbar den nächsten Neuzugang an Land. Allerdings kommt der Spieler nicht sofort zur SGE.

Frankfurt – Der Transfermarkt hat noch bis Ende Januar geöffnet und schließt dann bis zum Sommer. Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, hat also noch ein paar Tage Zeit, um mögliche Verstärkungen zu verpflichten oder Spieler aus dem eigenen Kader abzugeben. Zuletzt holte die SGE Offensivspieler Ansgar Knauff von Borussia Dortmund. Der 20-Jährige soll Trainer Oliver Glasner mehr Optionen auf den Flügeln bieten und die Eintracht unberechenbarer machen. Mit dem BVB ist eine Leihe bis 2023 vereinbart – allerdings ohne Kaufoption.

Nach Knauff steht nun der nächste Neuzugang für die SGE fest: Hrvoje Smolcic, über den es in den vergangenen Tagen und Wochen einige Gerüchte gab, wird wohl der erste Neuzugang für die kommende Saison.

Eintracht Frankfurt: Hrvoje Smolcic vor Unterschrift bei SGE

Der Kroate soll den Medizincheck bei Eintracht Frankfurt bereits erfolgreich absolviert haben. Das berichtet die Bild-Zeitung. Die SGE hat sich mit dem Klub des Spielers, dem kroatischen Erstligisten HNK Rijeka, demnach bereits über die Transfermodalitäten geeinigt, sodass einem Wechsel nichts mehr im Wege steht. Smolcics fehlende Unterschrift gilt als Formalia. Die Rückrunde wird der 21-Jährige noch bei Rijeka spielen, bevor es im Sommer an den Main geht.

Eintracht Frankfurt will Hrvoje Smolcic
Hrvoje Smolcic (v.) im Einsatz für HNK Rijeka. (Archivfoto) © Nel Pavletic/PIXSELL/Imago Images

Die Ablöse für den kroatischen U21-Nationalspieler beträgt etwa zwei Millionen Euro, die sich durch Erfolgsboni und Nachzahlungen noch erhöhen kann. Durch die Verpflichtung von Hrvoje Smolcic kann Eintracht Frankfurt entspannt in die nächsten Monate gehen, in denen es wahrscheinlich zu Gesprächen um die Zukunft von Evan Ndicka kommt. Sollte die SGE den Franzosen verkaufen, stünde sein Nachfolger mit Smolcic bereits parat.

Eintracht Frankfurt: Smolcic Nachfolger von Ndicka?

Hrvoje Smolcic wechselte im Jahr 2015 in die Nachwuchsabteilung von HNK Rijeka und wurde dort im Jahr 2019 zum Profi. In der laufenden Spielzeit absolvierte der 21-Jährige 17 Pflichtspiele, in denen er einen Treffer erzielte. Trotz seines noch jungen Alters ist er schon Stammkraft und Leistungsträger seines Vereins. Mehrere Experten gehen davon aus, dass er eine große fußballerische Karriere hinlegen wird. Ein Transfer zu Eintracht Frankfurt ist der nächste Schritt dazu.

Hrvoje Smolcic steht vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. (Archivfoto)
Hrvoje Smolcic steht vor einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt. (Archivfoto) © Dusko Jaramaz/imago images

Es wäre für den Innenverteidiger die erste Station im Ausland und daher nicht unwahrscheinlich, dass er sich erst einmal an die neue Umgebung, den Fußball bei Eintracht Frankfurt und die neue Liga gewöhnen muss. Helfen kann ihm dabei Landsmann Kristijan Jakić, der per Leihe von Dinamo Zagreb zur SGE wechselte und schnell zu einer festen Größe im Team von Trainer Oliver Glasner wurde. Wie das Online-Portal Fußball-Transfers berichtet, soll die SGE Jakic fest verpflichtet haben.

Unterdessen steht ein ehemaliger Angreifer von Eintracht Frankfurt vor einem Wechsel zum BVB. Der Stürmer war am Main Teil der „Büffelherde“. Ein anderes Ein Ex-Profi von Eintracht Frankfurt ist in seinem Heimatland Zeuge eines brutalen Mordes geworden. (smr)

Auch interessant

Kommentare