Fredi Bobic, Ex-Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.
+
Fredi Bobic, Ex-Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.

SGE

Transfer-Ärger? Fredi Bobic schnappt Eintracht Frankfurt wohl den nächsten Neuzugang weg

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Fredi Bobic schnappt seinem Ex-Verein Eintracht Frankfurt den nächsten Spieler weg. Ein Top-Talent geht wohl zu Hertha BSC.

Frankfurt/Berlin – Der Start von Eintracht Frankfurt in die Rückrunde war am Ende enttäuschend. Vor allem, weil die SGE eine überragende erste Hälfte gegen Borussia Dortmund spielte, mit einer 2:0-Führung in die Pause ging und am Ende trotzdem alles verspielte. Passivität und mangelndes Zweikampfverhalten waren letztendlich ausschlaggebend, dass die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner die Partie gegen den BVB noch mit 2:3 verlor. Es ist aber nicht die einzige Pleite, denn ein Wunschspieler kommt nicht an den Main, sondern geht zu einem Altbekannten der SGE.

Kelian Nsona, ein großes Talent aus Frankreich, das von mehreren Bundesligisten umworben wird, schließt sich wahrscheinlich Hertha BSC an, wie die Bild-Zeitung berichtet. Derzeit steht der 19-Jährige bei Zweitligist SM Caen unter Vertrag, sein Arbeitspapier läuft aber im Sommer aus. Caen will zumindest eine kleine Ablöse für den Außenbahnspieler erzielen und ihn nicht ablösefrei nach der Saison verlieren, weshalb alles auf einen Transfer im Winter hinausläuft.

Eintracht Frankfurt: Interesse an Kelian Nsona

Der 19-Jährige kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden. Seine Flexibilität in der Offensive macht ihn für mehrere Vereine interessant. Insgesamt kommt Nsona auf 35 Einsätze in der Ligue 2, in denen er zwei Treffer erzielen konnte. Er gilt als eines der größten Talente der gesamten Liga. Im Sommer waren sogar Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen an dem dribbelstarken Profi interessiert, doch ein Kreuzbandriss verhinderte einen Transfer.

Seit seiner schweren Verletzung hat er kein Spiel mehr absolviert, in der laufenden Saison stand er keine einzige Minute auf dem Rasen. Bei Hertha BSC soll der 19-Jährige behutsam aufgebaut und an die Profimannschaft herangeführt werden. Kelian Nsona ist eine Investition in die Zukunft, die großes Potenzial besitzt. „Wir schauen, wo wir jetzt noch das ein oder andere machen können, vielleicht schon mal einen Vorgriff auf den Sommer. Das werden dann jüngere Spieler sein. Die wir ein halbes Jahr aufbauen und im Sommer stehen sie uns dann richtig parat – und sind bereit für die Bundesliga“, sagte Fredi Bobic zuletzt.

Eintracht Frankfurt: Bobic schnappt Top-Talent weg

Wie das französische Online-Portal Ouest France schreibt, haben neben Hertha BSC auch der FSV Mainz 05, der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt Interesse an Kelian Nsona. Ein Wechsel zu Hertha BSC ist aber so gut wie in trockenen Tüchern und wird wohl in den nächsten Tagen verkündet. Damit schnappt der ehemalige SGE-Sportvorstand Fredi Bobic seinem alten Klub den nächsten Spieler weg. Bereits bei Marc-Oliver Kempf waren ebenfalls beide Vereine im Rennen, doch auch hier scheint der Hauptstadtklub der Gewinner zu sein.

Eintracht Frankfurt muss sich also weiter auf dem Transfermarkt nach möglichen Verstärkungen umschauen. Bis Ende Januar hat Sportvorstand Markus Krösche Zeit, den Kader zu verstärken und Trainer Oliver Glasner mehr Möglichkeiten zu geben, um das große Ziel erneute Europa League-Qualifikation zu schaffen.

Unterdessen verabschiedet sich wohl bald ein Talent des FC Bayern aus München. Eintracht Frankfurt soll bereits fortgeschrittene Gespräche mit dem Teenager führen. Ein Profi von Eintracht Frankfurt erntet nach der Niederlage gegen Borussia Dortmund einen heftigen Shitstorm auf Instagram. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare