Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Kelvin Yeboah.
+
Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Kelvin Yeboah.

Transfermarkt

Eintracht Frankfurt heiß auf Stürmer-Juwel: Der Name weckt Erinnerungen bei SGE-Fans

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt beschäftigt sich offenbar mit einem Mittelstürmer, der einen berühmten Onkel mit Vergangenheit bei der SGE hat.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt ist weiter auf der Suche nach einem Mittelstürmer. Nach dem Abgang von Andre Silva, der im Sommer zu Ligarivale RB Leipzig wechselte, versuchte die SGE es mit Sam Lammers. Der Niederländer kam per Leihe von Atalanta Bergamo, wo er nicht viele Einsätze zu verzeichnen hatte. Am Main erfüllte Lammers die in ihn gesteckten Erwartungen zu keiner Zeit und fand sich am Ende der Hinrunde sich sogar auf der Tribüne wieder.

Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, wird im Winter erneut einen Transfer eines Angreifers anstreben. Gesucht wird ein Akteur, der als Wandspieler agieren kann und zudem torgefährlich ist. Kopfballstärke wäre ebenfalls von Vorteil, da die SGE mit Filip Kostic einen der besten Flankengeber der gesamten Bundesliga in ihren Reihen hat.

Eintracht Frankfurt: Kelvin Yeboah im Fokus

Ein Spieler, der ins Visier von Eintracht Frankfurt geraten ist, ist Kelvin Yeboah. Der junge Angreifer wechselte in der vergangenen Wintertransferperiode von WSG Tirol zu Sturm Graz und hat in der aktuellen Saison 14 Toren und acht Vorlagen in 28 Spielen auf seinem Konto. Beeindruckende Zahlen, mit denen er die Aufmerksamkeit mehrerer Klubs aus ganz Europa auf sich zog. Vermutlich ist der 21-Jährige für den österreichischen Erstligisten nicht mehr lange zu halten.

Eintracht Frankfurt ist einer der Vereine, die sich um Kelvin Yeboah bemühen, wie die österreichische Kronenzeitung berichtet. Der U21-Nationalspieler Italiens hat übrigens einen berühmten Onkel, der bei der SGE für viele Tore sorgte in den 90er Jahren: Anthony Yeboah. Zwischen 1990 und 1995 absolvierte er 123 Pflichtspiele für Eintracht Frankfurt, in denen er 68 Treffer erzielte. Sein Neffe könnte nun in seine Fußstapfen treten.

Kelvin Yeboah im Interview mit dem TV-Sender Sky. Eintracht Frankfurt zeigt offenbar Interessen am Stürmer.

Eintracht Frankfurt: SGE hat Konkurrenz im Werben um Yeboah

Ob es demnächst zu einem Wechsel kommt, kann Kelvin Yeboah selbst nicht klar beantworten. „Versprechen kann man im Fußball nichts. Es hängt nicht von mir alleine sondern von mehreren Faktoren ab. Ganz egal ob bei Sturm oder woanders - man muss immer bereit sein“, so der Mittelstürmer zur Kronenzeitung. Neben Eintracht Frankfurt haben auch die Young Boys Bern ihre Fühler nach dem Talent ausgestreckt. Sein Marktwert liegt bei vier Millionen Euro - Tendenz steigend. Da sein Vertrag bei Sturm Graz noch bis zum 30. Juni 2024 läuft, dürfte eine Verpflichtung nicht gerade günstig sein.

Unterdessen könnte ein Duo Eintracht Frankfurt im Winter verlassen. Für beide Spieler gibt es Interessenten, die an einem Transfer arbeiten. Außerdem hat die SGE den nächsten Neuzugang an der Angel. Ein französischer Nationalspieler soll im Winter an den Main wechseln. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare