Luka Jovic
+
Luka Jovic (m.) im Spiel gegen den FC Augsburg. (Archivfoto)

Eintracht Frankfurt plant Kader

Jovic vor ungewisser Zukunft – Flug nach Madrid und zurück?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Luka Jovic muss nach der aktuellen Saison wieder zu Real Madrid zurück. Hat Eintracht Frankfurt eine Chance, ihn zu halten?

Update vom Montag, 24.05.2021, 10.30 Uhr: Die Zukunft von Luka Jovic ist weiterhin ungewiss. Der Leihvertrag zwischen Real Madrid und Eintracht Frankfurt endet bald. Laut Angaben von SGE-Finanzvorstand Oliver Frankenbach wird der Stürmer auch erstmal in die spanische Hauptstadt zurückkehren.

Allerdings ließ Frankenbach die Tür offen: „Wir werden uns mit dem Thema Luka Jovic sicher weiter beschäftigen.“

Update vom Donnerstag, 20.05.2021, 06:00 Uhr: Luka Jovic muss nach dem 34. Spieltag zurück zu Real Madrid, da der Angreifer von Eintracht Frankfurt nur ausgeliehen ist.

In Spanien hinterließ er keinen guten Eindruck und eine Rückkehr würde nur Sinn ergeben, wenn Zinedine Zidane kein Trainer mehr wäre bei den „Königlichen“. Ob der Franzose abgelöst wird, ist aber noch offen. Sollte die SGE durch den möglichen Verkauf von Andre Silva eine üppige Ablöse einnehmen, wäre genug Geld vorhanden, um Jovic fest zu verpflichten. Ob das dann wirklich passiert, hängt auch vom neuen Trainer der Eintracht ab.

Luka Jovic im Trikot von Eintracht Frankfurt. (Archivfoto)

Eintracht Frankfurt: Was passiert mit Luka Jovic?

Erstmeldung vom Sonntag, 24.01.2020, 08:00 Uhr: Madrid/Frankfurt – Luka Jovic schaffte bei Eintracht Frankfurt den Durchbruch und spielte sich in die Notizbücher vieler europäischer Spitzenvereine. In Frankfurt war er Teil der „Büffelherde“ und sorgte zusammen mit Sebastien Haller und Ante Rebic national und international für Furore. Eintracht Frankfurt versuchte den Serben zu halten, als aber ein Angebot von Real Madrid kam, war Luka Jovic Feuer und Flamme und forcierte einen Transfer zu dem Verein, den er seit seiner Kindheit verehrt.

Eintracht Frankfurt (SGE): Luka Jovic in Madrid nur zweite Wahl

Bei Real Madrid findet Luka Jovic aber überhaupt nicht in die Spur und ist weit entfernt von einem Stammplatz im Starensemble von Trainer Zinedine Zidane. Bei der spanischen Presse und den Fans von Real Madrid wird er bereits als Fehleinkauf abgestempelt. Obwohl in den vergangenen Spielen eine leicht ansteigende Form zu verzeichnen war, würde ihm ein Tapetenwechsel wahrscheinlich gut tun. Da kommt ein Interesse von Paris Saint Germain gerade zur richtigen Zeit. PSG-Sportdirektor Leonardo soll bei Real Madrid angefragt haben, ob eine Leihe des 22-Jährigen möglich wäre, wie „Foot Mercato“ berichtet. 

Die Spanier sollen einem Wechsel nicht abgeneigt sein. Im besten Fall würde Luka Jovic bei einem Wechsel in eine neue Umgebung wieder zu alter Stärke finden und anschließend mit neuem Selbstbewusstsein nach Madrid zurückkehren und einen zweiten Anlauf starten. 

Eintracht Frankfurt: Wechselt Ex-Spieler Jovic nach Paris?

Bei Paris Saint Germain würde er auf viele Offensiv-Stars treffen. Im Team vom deutschen Trainer Thomas Tuchel stehen unter anderem Neymar, Kylian Mbappe, Mauro Icardi, Angel di Maria und Edinson Cavani unter Vertrag. Letzterer fällt aktuell aber mit Leistenproblemen aus und könnte durch Luka Jovic ersetzt werden. In der französischem Hauptstadt müsste Luka Jovic aufgrund der großen Konkurrenz aber auch um seine Einsätze kämpfen. Positiv ist, dass der Verein noch in allen Wettbewerben vertreten ist und Thomas Tuchel bei den ganzen Spielen sicherlich auf Rotation setzen wird. 

Bei Eintracht Frankfurt läuft die Suche nach Neuzugängen ebenfalls. Ein Südkoreaner soll den Verantwortlichen ins Auge gefallen sein. Ein Wechsel von Vallejo hat sich dagegen zerschlagen (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare