Ángel Romero (l.) ist einer der vertragslosen Profis. Schlägt Eintracht Frankfurt bei einem der Spieler zu?
+
Ángel Romero (l.) ist einer der vertragslosen Profis. Schlägt Eintracht Frankfurt bei einem der Spieler zu?

SGE

Diese Spieler sind ablösefrei zu haben: Neue Profis für Eintracht Frankfurt?

Der Transfermarkt ist geschlossen, vertragslose Spieler können aber weiterhin verpflichtet werden. Schlägt Eintracht Frankfurt noch zu?

Frankfurt – Nichts geht mehr auf dem Transfermarkt. Seit 31. August, 18.00 Uhr, können die Bundesligisten in Deutschland keine Spieler mehr kaufen oder leihen. Erst am 1. Januar öffnet das nächste Transferfenster, in dem die Klubs ihre Kader verändern und ausbessern können, wieder.

Eintracht Frankfurt hat am letzten Tag der Transferphase bekanntlich noch einmal zugeschlagen und den dringend benötigen Mittelstürmer verpflichtet. Sam Lammers kam per Leihe für eine Saison von Atalanta Bergamo an den Main und soll in vorderster Front für Furore sorgen.

Verpflichtet Eintracht Frankfurt weitere Profis? Transfermarkt ist aktuell geschlossen

Dass bis zum 1. Januar keine Transfers mehr möglich sind, stimmt übrigens nicht so ganz. Die deutschen Klubs können jederzeit Profis abgeben in Länder, deren Transferfenster noch geöffnet sind. Außerdem haben die Vereine die Möglichkeit, vertragslose Akteure zu verpflichten. Diese Spieler müssen aber bereits vor dem 31. August, 18.00 Uhr, ohne Vertrag gewesen sein. Nur dann können sie sich in diesem Jahr einem anderen Klub anschließen und sind auch spielberechtigt.

In ganz Europa gibt es zahlreiche Profis, die derzeit bei keinem Verein angestellt sind und verpflichtet werden können. Wir geben einen Überblick, über die spannendsten und interessantesten Namen unter den vereinslosen Akteuren. Schlägt Eintracht Frankfurt bei einem dieser Spieler zu?

NameAlterLetzter VereinMarktwert Position
Serge Aurier28Tottenham Hotspur20 Millionen EuroRechtsverteidiger
Ángel Romero29San Lorenzo5 Millionen EuroRechtsaußen
Nicolas N'Koulou31FC Turin5 Millionen EuroInnenverteidiger
Garry Rodrigues30Ittihad5 Millionen EuroLinksaußen
Óscar Romero29San Lorenzo4 Millionen EuroOffensives Mittelfeld
Clément Grenier30Stade Rennes4 Millionen EuroZentrales Mittelfeld
Fernando29Beijing Guoan3,5 Millionen EuroDefensives Mittelfeld
Gastón Ramírez30Sampdoria Genua3,5 Millionen EuroOffensives Mittelfeld
Jemerson29Corinthians São Paulo3 Millionen EuroInnenverteidiger
Hatem Ben Arfa34FC Girondins Bordeaux3 Millionen EuroOffensives Mittelfeld
Robbie Brady29FC Burnley3 Millionen EuroLinkes Mittelfeld
Jack Wilshere29AFC Bournemouth2,5 Millionen EuroZentrales Mittelfeld
Vladlen Yurchenko27Zorya Lugansk2,5 Millionen EuroOffensives Mittelfeld
Marko Marin32Al-Ahli Dschidda2,5 Millionen EuroOffensives Mittelfeld

Eintracht Frankfurt: Vertragslose Spieler können verpflichtet werden

Vertragslose Spieler können jederzeit verpflichtet werden, aber da sie ohne Mannschaftstraining sind, wird es eine gewisse Zeit dauern, bis sie wieder völlig fit sind. Eine Sofortverstärkung wären nur die wenigsten der Akteure, die längere Zeit vereinslos sind. Eintracht Frankfurt wird nur dann noch einmal tätig werden in Sachen Neuzugängen, falls sich mehrere Spieler verletzen sollten und der Kader aufgefüllt werden muss. Solange das aber nicht passiert, wird die SGE sehr wahrscheinlich keinen vertragslosen Profi holen.

Unterdessen könnte ein Spieler, der bei Eintracht Frankfurt auf der Streichliste stand, den Verein aber nicht verlassen hat, nun eine neue Chance erhalten. Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt hat sich zu Fall Kostic geäußert – und von „Halbwahrheiten“ gesprochen. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare