1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt-Star will plötzlich weg: Ist der Transfer bereits fix?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Fenerbahce Istanbul gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League. Abwehrspieler Evan Ndicka liegt nach einem Foul am Boden.
Evan Ndicka (l.) von Eintracht Frankfurt © Mustafa Alkac/dpa

Eintracht Frankfurt könnte einen seiner Abwehr-Stars verlieren. Der Spieler steht offenbar kurz vor einem Wechsel.

Frankfurt – Spieler, Verantwortliche und Fans von Eintracht Frankfurt konnten die Weihnachtsfeiertage genießen, denn nach erfolgreichen Wochen befindet sich die SGE auf Platz sechs der Tabelle in der Fußball-Bundesliga und im Achtelfinale der Europa League. Nach solch einer Bilanz sah es zu Beginn der Spielzeit nicht aus, doch Mannschaft und Trainer Oliver Glasner fanden nach leichten Startschwierigkeiten zusammen und mittlerweile trägt die Arbeit Früchte. In der Rückrunde soll ein Angriff auf die internationalen Plätze erfolgen, damit Eintracht Frankfurt auch in der kommenden Saison im Europapokal vertreten ist.

Durch die starken Auftritte der vergangenen Wochen sind einige Profis ins Visier von europäischen Top-Klubs gerückt. Einer, der seit geraumer Zeit in bestechender Form ist, ist Evan Ndicka. Der Innenverteidiger zeigt hervorragende Leistungen in der Defensive und trat sogar als Torschütze in Erscheinung. Der Franzose ist Leistungsträger, Führungsspieler und einer der Publikumslieblinge bei Eintracht Frankfurt. Womöglich endet seine Zeit am Main aber nach der laufenden Saison.

Eintracht Frankfurt: Evan Ndicka vor Abgang bei der SGE?

Eintracht Frankfurt und Evan Ndicka sollen einen Transfer im kommenden Sommer anstreben, wie Sky-Reporter Marc Behrenbeck im Wiesbadener Kurier berichtet. Das wäre ein herber Verlust für die SGE, die auf Transfereinnahmen aber angewiesen ist. In der Vergangenheit wurden bereits Luka Jovic, Sebastien Haller und Ante Rebic für satte Gewinne verkauft. Sportvorstand Markus Krösche sondiert bereits den Markt, um einen Nachfolger parat zu haben für den Franzosen.

Der Vertrag von Evan Ndicka läuft bei Eintracht Frankfurt bis zum 30. Juni 2023. Im kommenden Sommer hätte die SGE also die letzte Möglichkeit, eine Ablöse für den Innenverteidiger zu erhalten, denn ein Jahr später könnte er den Klub ablösefrei verlassen. Eine Vertragsverlängerung scheint derzeit sehr unwahrscheinlich, weil der Spieler gerne den nächsten Schritt in seiner Karriere machen würde. Eintracht Frankfurt verlangt mindestens 25 Millionen Euro für Ndicka.

Eintracht Frankfurt: Mindestens 25 Millionen Euro für Evan Ndicka

Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob die SGE die gewünschte Ablösesumme einnehmen kann. Im Sommer werden wohl mehrere namhafte Innenverteidiger über die Ladentheke gehen, was einen Verkauf von Ndicka erschwert. Darunter fallen beispielsweise Niklas Süle, Antonio Rüdiger und Matthias Ginter. Sie wären allesamt ohne eine Ablöse zu haben. Ein Klub, der einen dieser Akteure bekommen kann, wird keine 25 Millionen Euro für Evan Ndicka ausgeben.

Der 22-Jährige kam im Sommer 2018 für 5,5 Millionen Euro von AJ Auxerre zu Eintracht Frankfurt und steigerte seinen Marktwert von 4,5 Millionen Euro auf 28 Millionen Euro. Die SGE wird also in jedem Falle ein großes Plus machen bei einem Verkauf von Evan Ndicka. Die Frage ist nur, wie hoch der Gewinn letztendlich ausfallen wird.

Unterdessen plant Eintracht Frankfurt den Kader für die Rückrunde und hat wohl ein großes Talent aus Dänemark im Visier. Außerdem bekommt die SGE bekommt offenbar ihren Wunschspieler. Der Transfer des Mittelstürmers steht wohl kurz vor dem Abschluss. Und Markus Krösche hat einen weiteren Spieler im Visier. (smr)

Auch interessant

Kommentare