Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt.
+
Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt. (Archivfoto)

SGE

Eintracht holt wohl spanisches Top-Talent – und sticht Bayern und BVB aus

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt steht kurz vor einem echten Transfer-Coup. Ein spanisches Top-Talent wird wohl zur SGE wechseln.

Frankfurt/Valencia – Eintracht Frankfurt steht kurz vor einem historischen Triumph. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter kann sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Champions League qualifizieren. Drei Spieltage vor Ende der Saison rangiert die SGE auf Platz vier der Tabelle in der Fußball-Bundesliga, einen Zähler vor Borussia Dortmund. In den letzten Spielen trifft Eintracht Frankfurt auf den FSV Mainz 05, den FC Schalke 04 und den SC Freiburg. Schlagbare Gegner, gegen die sich die SGE keinen Ausrutscher erlauben darf, denn der BVB ist gut in Form und lauert nur auf eine Schwäche der Hessen.

Eintracht Frankfurt: Kaderplanung für die Saison 2021/22 läuft bereits

Die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt planen derweil bereits den Kader für die kommende Saison, unabhängig davon, ob sich die SGE für die Champions League qualifiziert oder „nur“ in der Europa League startberechtigt ist. Auf der Suche nach jungen, aufstrebenden Talenten, ist die Scoutingabteilung der SGE in Spanien fündig geworden. Fabio Blanco ist ins Visier von Eintracht Frankfurt gerückt und soll zur neuen Saison an den Main wechseln, wie die Frankfurter Rundschau berichtet.

Der 17-jährige Fabio Blanco steht beim FC Valencia unter Vertrag und ist dort für die U17 des Vereins aktiv. Vor wenigen Wochen schien es sicher zu sein, dass er sich in der kommenden Saison dem FC Barcelona anschließen wird, wie die Marca berichtete. Doch daraus wird wohl nichts, denn plötzlich führt der Weg des Top-Talents in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.

Training des FC Valencia. (Archivfoto)

Die Konkurrenz im Werben um Fabio Blanco vom FC Valencia ist groß. Neben dem FC Barcelona zeigen auch Real Madrid aus Spanien, der AC Mailand und Juventus Turin aus Italien, Manchester City, der FC Chelsea und Manchester United aus England, Olympique Marseille aus Frankreich und der FC Bayern München und Borussia Dortmund aus Deutschland Interesse am Ausnahme-Talent. Dennoch favorisiert der junge Offensivspieler offenbar Eintracht Frankfurt. Der spanische Journalist Salva Gomis teilte auf Twitter mit, dass Blanco am vergangenen Wochenende nach Deutschland gereist sei, um Details mit der SGE zu besprechen.

Eintracht Frankfurt: Fabio Blanco soll im Sommer zur SGE kommen

Fabio Blanco ist ein Rohdiamant und ein Talent, das in seinem Jahrgang quasi konkurrenzlos ist. Eintracht Frankfurt müsste nicht einmal eine Ablösesumme für den 17-Jähigen bezahlen, denn er ist im Sommer ablösefrei auf dem Transfermarkt. Mit einer Verpflichtung würde die SGE einen Paukenschlag landen. Der Grund für die Entscheidung des jungen Spielers ist, dass er bei Eintracht Frankfurt die bestmögliche Plattform sieht, um sich weiterzuentwickeln, wie aus seinem Umfeld zu vernehmen ist.

News zur Eintracht

Alle wichtigen Eintracht-News direkt in ihr Mail-Postfach

Ein Verbleib beim FC Valencia ist derweil ausgeschlossen. Dort kam er für die Profimannschaft noch nicht zum Einsatz und wird wohl auch bis Sommer lediglich in der U17 eingesetzt. Der Transfer von Blanco zu Eintracht Frankfurt ist zwar noch nicht fix, könnte aber in den nächsten Wochen finalisiert werden. Die SGE befindet sich in der Spitzenposition bei der Verpflichtung des Top-Talents und würde einen echten Transfer-Coup landen, sollte der 17-Jährige tatsächlich an den Main wechseln.

Unterdessen läuft der Vertrag von Gianluigi Buffon bei Juventus Turin aus. Der Torhüter-Legende ist angeblich auch bei Eintracht Frankfurt ein Kandidat. Eintracht Frankfurt spielt in der kommenden Saison womöglich in der Champions League. Bei der Kaderplanung hat die SGE jetzt einen Top-Innenverteidiger auf dem Zettel. (Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare