1. Startseite
  2. Eintracht

Wunschspieler wird zum Transfer-Flop - Kelch geht an Eintracht Frankfurt vorüber

Erstellt:

Kommentare

Mitchy Ntelo stand auf der Einkaufsliste von Eintracht Frankfurt. (Archivbild)
Mitchy Ntelo stand auf der Einkaufsliste von Eintracht Frankfurt. (Archivfoto) © David Catry/Sportpix.be/SPP/Imago Images

Eintracht Frankfurt zeigte Interesse an einem belgischen Wunderkind. Dieser entpuppt sich aber als Transfer-Flop.

Update vom Freitag, 17.12.2021, 16:30 Uhr: Eintracht Frankfurt hatte vor einiger Zeit großes Interesse an Mitchy Ntelo, der damals in der Nachwuchsabteilung von Standard Lüttich spielte. Der Angreifer wurde bereits mit seinem berühmten Landsmann Romelu Lukaku verglichen, der seit mehreren Jahren in Italien und England Tore am Fließband erzielt. Ein Transfer zu Eintracht Frankfurt klappte nicht und im Nachhinein ist das auch alles andere als schlimm.

Für Mitchy Ntelo war kein Platz im Profikader von Standard Lüttich, weshalb er in die 2. niederländische Liga ausgeliehen wurde. Derzeit läuft er für den MVV Maastricht auf. In 19 Spielen konnte er sieben Treffer erzielen, doch die Qualität in der Keuken Kampioen Divisie ist überschaubar. Mittlerweile ist der Angreifer 20 Jahre alt und weit davon entfernt, einmal die Nachfolge von Lukaku anzutreten. Für ihn ist das primäre Ziel, überhaupt den Sprung in eine erste Liga Europas zu schaffen.

Eintracht Frankfurt buhlt im Talent

Erstmeldung vom 19.02.2020: Frankfurt - Eintracht Frankfurt arbeitet bereits an möglichen Verstärkungen für die neue Saison. Dabei ist den Verantwortlichen ein großes Talent aus Belgien aufgefallen. Das Portal „sudinfo“ berichtet, dass Eintracht Frankfurt ein Auge auf Nachwuchsstürmer Mitchy-Yorham Ntelo Mbala geworfen hat. Der erst 18-Jährige spielt bei Standard Lüttich, allerdings nicht in der 1. Liga, sondern in der Reservemannschaft. 

Eintracht Frankfurt: Kann Ntelo Mbala Romelu Lukakus Nachfolger werden?

Dem Mittelstürmer wird immenses Talent bescheinigt, er gilt in seiner Heimat sogar als legitimer Nachfolger des belgischen Nationalspielers Romelu Lukaku. Lukaku startete seine Karriere beim RSC Anderlecht und landete über den FC Chelsea, West Bromwich Albion, FC Everton und Manchester United bei Inter Mailand. In der Serie A zeigt er seine ganze Klasse und spielt mit dem Verein um den Titel. Mitchy-Yorham Ntelo Mbala soll ähnlich veranlagt sein wie Lukaku. 

Der 18-Jährige von Standard Lüttich hat ein Gardemaß von 1,88 Metern und ist dadurch prädestiniert für die Position im Sturmzentrum. Durch seine Robustheit kann er als klassischer Zielspieler agieren. Gerade für ein Team wie Eintracht Frankfurt, das viel mit Flanken agiert, wäre er bestens geeignet. 

Eintracht Frankfurt: Harte Konkurrenz bei Ntelo Mbala

Eintracht Frankfurt muss sich aber gegen harte Konkurrenz durchsetzen. Aus Belgien buhlt vor allem Royal Antwerpen um den Angreifer und auch ein Verbleib bei Standard Lüttich erscheint möglich, sollte Mitchy-Yorham Ntelo Mbala beim ehemaligen Europa-League-Gegner von Eintracht Frankfurt die beste Perspektive für sich sehen.

Der Nachwuchsspieler kommt für die Reservemannschaft von Lüttich auf fünf Einsätze in der aktuellen Saison, bei denen er einen Treffer erzielte. Wie hoch eine mögliche Ablöse für den Stürmer wäre, ist völlig unklar.

Eintracht Frankfurt hat für den Sommer bereits den Stürmer Ragnar Ache verpflichtet. Der Angreifer ist in  Frankfurt geboren und kehrt damit in seine Heimatstadt zurück. Aktuell spielt der deutsche U21-Nationalspieler bei Sparta Rotterdam in der ersten niederländischen Liga. 

Auch interessant

Kommentare