1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt will Abwehrhünen von Jürgen Klopp - Gelingt der Transfer-Coup?

Erstellt:

Kommentare

Nathaniel Phillips (r.) vom FC Liverpool soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen.
Nathaniel Phillips (r.) vom FC Liverpool soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen. © Paul Greenwood/Shutterstock/Imago

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach Verstärkungen und könnte beim englischen Top-Klub FC Liverpool fündig werden.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt schaut sich trotz einer am Ende starken Hinrunde auf dem Transfermarkt um. Sportvorstand Markus Krösche will Trainer Oliver Glasner weitere Verstärkungen des Kaders zur Verfügung stellen, damit in der Rückrunde ein Angriff auf die internationalen Plätze gestartet werden kann und die SGE auch in der kommenden Saison im Europapokal spielt.

Eine Position, auf der Eintracht Frankfurt Bedarf hat, ist die des Innenverteidigers. Vor allem wenn Evan Ndicka wirklich den Klub im kommenden Sommer verlassen wird. Ein Neuzugang hätte dann ein halbes Jahr Zeit, sich am Main einzugewöhnen. Doch auch wenn Ndicka bei Eintracht Frankfurt bleiben sollte, wäre eine Verstärkung in der Innenverteidigung sinnvoll, vor allem weil die Position bei der SGE relativ dünn besetzt ist.

Eintracht Frankfurt mit Interesse an Nathaniel Phillips?

Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist Nathaniel Phillips ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt. Der Abwehrspieler des FC Liverpool stand sogar schon einmal in Deutschland unter Vertrag, als er für den VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga spielte. Philipps durchlief die Nachwuchsabteilung der Bolton Wanderers und wechselte 2016 in die U23 des FC Liverpool. Da er keine Chance auf die Profimannschaft hatte, lieh ihn der englische Top-Klub an den VfB Stuttgart aus, wo er Spielpraxis sammeln sollte.

Nathaniel Phillips (l.) vom FC Liverpool soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen.
Nathaniel Phillips (l.) vom FC Liverpool soll im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen. © Peter Powell/Imago Images

Nach seiner Rückkehr schaffte es der mittlerweile 24-Jährige zumindest in den Kader beim Team von Jürgen Klopp, Einsätze blieben aber zunächst Mangelware. Erst gegen Ende der letzten Saison fand sich der Innenverteidiger plötzlich regelmäßig in der Startformation wieder.

Eintracht Frankfurt: Philipps könnte Innenverteidigung verstärken

Ein Wechsel im vergangenen Sommer stand deshalb nicht zur Debatte, doch in der laufenden Spielzeit ist Nathaniel Phillips völlig außen vor. Er kam in der Premier League kein einziges Mal zum Einsatz und saß die Mehrheit der Partien sogar nur auf der Tribüne. Lediglich am letzten Spieltag der Gruppenphase in der Champions League, als es für den FC Liverpool um nichts mehr ging, beorderte ihn Jürgen Klopp in die Startelf.

Ein Wechsel im Winter, spätestens aber im Sommer, ist wahrscheinlich. Der FC Liverpool wird Nathaniel Phillips keine Steine in den Weg legen. Sein Vertrag, den er erst vor wenigen Monaten verlängerte, läuft noch bis zum 30. Juni 2025. Bei einem Wechsel müsste er wohl auf Geld verzichten. Ebenfalls in Frage kommen würde eine Leihe, bei dem der aufnehmende Verein nicht das komplette Gehalt übernimmt. Für Eintracht Frankfurt könnte der 24-Jährige jedenfalls eine Verstärkung sein.

Unterdessen hat Eintracht Frankfurt den nächsten Neuzugang an der Angel. Ein französischer Nationalspieler soll im Winter an den Main kommen. Außerdem hat die SGE offenbar ein großes Talent aus Dänemark im Visier. (smr)

Auch interessant

Kommentare