Goncalo Paciencia von Eintracht Frankfurt steht kurz vor einem Wechsel zum FC Schalke 04.
+
Goncalo Paciencia von Eintracht Frankfurt steht kurz vor einem Wechsel zum FC Schalke 04.

SGE

Eintracht stellt Paciencia von Training frei - finale Verhandlungen mit Schalke

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Der nächste Abgang bei Eintracht Frankfurt steht kurz bevor. Goncalo Paciencia wechselt wohl zu Bundesliga-Konkurrent FC Schalke 04.

  • Eintracht Frankfurt gibt wohl den nächsten Spieler ab.
  • Goncalo Paciencia zieht es zu Schalke 04.
  • Portugiese nur noch Stürmer Nummer drei bei der SGE.

Update, 15.09.2020, 12.38 Uhr: Der Wechsel von Goncalo Paciencia zum FC Schalke 04 nimmt immer konkretere Formen an. Eintracht Frankfurt stellte den Angreifer vom Training frei, damit er die Möglichkeit hat, finale Verhandlungen mit einem neuen Verein zu führen.

Erstmeldung, 14.09.2020, 16.49 Uhr: Frankfurt - Bei Eintracht Frankfurt deutet sich ein spektakulärer Wechsel an. Stürmer Goncalo Paciencia soll kurz vor einem Wechsel zum FC Schalke 04 stehen, wie die „hessenschau" berichtet. Bei der SGE verlor der Portugiese seinen Stammplatz und musste in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit Andre Silva und Bas Dost den Vortritt lassen. Dass er mit seiner Einsatzzeit nicht zufrieden war, ist keine Überraschung. Ziel des 26-Jährigen war eigentlich, sich in der Vorbereitung auf die neue Saison wieder einen Stammplatz im Team zu erarbeiten. Beim DFB-Pokal-Spiel in München bekamen aber erneut Silva und Dost den Vorzug. Nun könnte es Paciencia also zur Liga-Konkurrenz ziehen.

Eintracht Frankfurt: Paciencia zu Schalke?

Ob es sich bei dem anstehenden Transfer um einen Kauf oder eine Leihe handelt, ist noch nicht bekannt. Der FC Schalke 04 ist finanziell angeschlagen und kann nicht ohne weiteres hohe Summen an Ablöse zahlen. Dafür müsste der Klub erst einmal Einnahmen durch Verkäufe von Spielern generieren. Paciencia kam für drei Mio. Euro zu Eintracht Frankfurt und weist aktuell einen Marktwert von zwölf Mio. Euro auf. Eine Summe in dieser Höhe wird Schalke nicht bezahlen können.

Eintracht Frankfurt: Paciencia keine erste Wahl mehr

Goncalo Paciencia kam vor zwei Jahren vom FC Porto zu Eintracht Frankfurt. Der Angreifer verletzte sich gleich zu Beginn seiner Zeit am Main und fiel mehrere Wochen aus. In der ersten Saison kam er vor allem als Joker zum Einsatz, auch weil die SGE mit Sebastien Haller, Ante Rebic und Luka Jovic ein starkes Trio im Angriff hatte. Paciencia bekam seine Chancen als Einwechselspieler und konnte diese auch nutzen. Nachdem die „Büffelherde" den Verein verlassen hatte, konnte er sich einen Stammplatz erarbeiten und traf regelmäßig in der Bundesliga. Am Ende der Hinrunde der vergangenen Spielzeit fiel er allerdings in ein Formloch, aus dem er bis zur Sommerpause nicht mehr herausfand. Nun endet scheinbar das Kapitel Eintracht Frankfurt für den Portugiesen, der nach einer neuen Herausforderung sucht und diese wohl beim FC Schalke 04 gefunden hat. (smr)

Unterdessen verlässt Ante Rebic Eintracht Frankfurt endgültig. Nach der Verpflichtung von Andre Silva einigte sich die SGE mit dem AC Mailand auf einen Verkauf des Angreifers. Eintracht Frankfurt startet am 18. September in die Bundesliga. Zum Saisonauftakt gegen Arminia Bielefeld dürfen 6.500 Zuschauer das Spiel in der Arena verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare