Eintracht Frankfurt
+
Eintracht Frankfurt ist offenbar an einem deutschen Nationalspieler interessiert.

Wildes Transfergerücht

Eintracht Frankfurt will deutschen Nationalspieler

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt hat als mögliche Verstärkung für die kommende Saison einen Spieler von Absteiger Schalke 04 im Fokus.

Frankfurt - Die Saison 2020/21 ist zu Ende in der Fußball-Bundesliga und die Planungen für die kommende Spielzeit sind in vollem Gange. Die einzelnen Klubs aus der Beletage des deutschen Fußballs versuchen in den nächsten Wochen und Monaten den Kader zu verstärken und Spieler, die keine Perspektive mehr haben, abzugeben. Eintracht Frankfurt hat bislang vier Neuzugänge unter Dach und Fach gebracht. Ali Akman (Bursaspor), Christopher Lenz (Union Berlin), Diant Ramaj (1. FC Heidenheim) und Fabio Blanco (FC Valencia).

Eintracht Frankfurt: Leihspieler kommen zurück

Neben den Neuzugängen wird Eintracht Frankfurt zum Trainingsstart auch einige Rückkehrer begrüßen, die in der vergangenen Saison an einen anderen Klub ausgeliehen waren. Nicht alle davon werden eine neue Chance erhalten, einige haben keine Zukunft am Main und müssen den Verein endgültig verlassen. Dazu zählen Nils Stendera, Ferderik Rönnow und Goncalo Pacienia. Dagegen dürfen sich Rodrigo Zalazar, der eine starke Saison beim FC St. Pauli in der 2. Bundesliga spielte, und Dejan Joveljic, der beim Wolfsberger AC zu überzeugen wusste, dem neuen Trainer Oliver Glasner zeigen und um einen Kaderplatz kämpfen.

Definitiv wieder im Kader stehen wird Danny da Costa. „Eines ist klar: Danny da Costa wird zurückkehren. Er hat sehr gute Leistungen in Mainz gezeigt, und er kann uns mit seinen Fähigkeiten helfen, unsere Ziele zu erreichen. Für alle anderen Dinge ist es noch zu früh“, sagte Markus Krösche, Sportvorstand der SGE.

Die bisher getätigten Transfers werden mit Sicherheit nicht die letzten gewesen sein bei Eintracht Frankfurt. „Inwiefern wir den Kader genau verstärken werden, wird sich noch zeigen. Aktuell liegt das Augenmerk auf Geschwindigkeit in der Offensive, um in dem Bereich etwas variabler zu sein“, so Krösche weiter. Einen Umbruch wird es aber nicht geben, wie der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt verriet: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Kader. Es ist kein großer Umbruch geplant, es geht eher um punktuelle Verstärkungen.“

Eintracht Frankfurt zeigt Interesse an Suat Serdar

Ein Kandidat bei Eintracht Frankfurt soll Suat Serdar vom FC Schalke 04 sein, wie Sport-Bild berichtet. Bei den Gelsenkirchenern hat der Mittelfeldspieler keine Zukunft mehr nach dem Abstieg, trotz Vertrages bis 2022. Serdar soll Schalke eine ordentliche Ablösesumme einbringen und Geld freimachen für Neuzugänge, die mithelfen sollen, den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Serdar will wahrscheinlich eh nicht mitgehen in die 2. Bundesliga und lieber zu einem Klub wechseln, bei dem er weiter in der ersten Liga spielen kann. Für welche Summe der FC Schalke 04 den Mittelfeldspieler ziehen lassen würde, ist unklar.

Suat Serdar von Schalke 04 steht offenbar auf der Transfer-Wunschliste von Eintracht Frankfurt. (Archivbild)

Eintracht Frankfurt ist aber nicht der einzige Verein, der Suat Serdar vom FC Schalke 04 auf dem Zettel hat. Neben der SGE sollen auch Bayer 04 Leverkusen und Hertha BSC Interesse am 24-Jährigen haben, der aktuell einen Marktwert von elf Millionen Euro aufweist. Der in Bingen am Rhein geborene Profi hat bereits vier Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Konto, für einen Platz im Kader der DFB-Auswahl bei der EM 2021 konnte er sich nach einer schwachen Saison aber nicht empfehlen.

Unterdessen plant Oliver Glasner, neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt, offenbar nicht mit einem SGE-Star. Ein Abgang im Sommer steht bevor. Die Saison ist zu Ende und wir blicken auf die Neuzugänge von Eintracht Frankfurt. Wir haben das Transfer-Zeugnis der SGE. Eintracht Frankfurt hatte ein großes Talent aus der amerikanischen MLS im Auge. Der Spieler ging aber nach Österreich und überzeugte. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare