+
Stürmer Cristo wechselt nicht zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt

Korb für die Eintracht: Spanischer Torjäger geht nach Italien

  • schließen

Sollte Haller wechseln, benötigt die SGE Verstärkungen im Angriff. Ein Torschützenkönig von Real Madrid soll im Fokus der Eintracht stehen.

Update, 16. Juli, 12.17 Uhr: Cristo wird nicht zur Eintracht wechseln. Den Stürmer zieht es von Real Madrid zu Udinese, in die Serie A. Er kostet 1,5 Millionen Euro und die Königlichen haben sich eine Rückkaufoption gesichert, wie der "Kicker" berichtet.

Update, 15. Juli, 13.39 Uhr: Da Sebastien Haller die Eintracht Richtung West Ham United verlassen könnte, benötigt die SGE dringend Verstärkungen im Angriff. Cristo ist ein Spieler, der in den Fokus rücken könnte - Interesse seitens der SGE scheint vorhanden zu sein. 

Erstmeldung, 5. Juli, 12.09 Uhr: Frankfurt - Die SGE ist weiterhin auf der Suche nach einem Stürmer, der Luka Jovic adäquat ersetzen kann. Dabei scheint sich die Eintracht auf Spieler von Real Madrid zu fokussieren. Nach dem Interesse an Nachwuchshoffnung Pedro Ruiz haben die Adler auch ein Auge auf Cristo geworfen, wie die "Marca" berichtet.

Eintracht Frankfurt: Cristo Torschützenkönig bei Real Madrid

Cristo spielt für die zweite Mannschaft der Königlichen, die in der 3. spanischen Liga beheimatet ist und die Relegationsspiele um den Aufstieg erreicht hatte, sich dort aber nicht durchsetzen konnte. An Cristo lag es aber sicherlich nicht. Der Mittelstürmer erzielte in 35 Spielen 20 Treffer und wurde Torschützenkönig.

Sein Debüt in La Liga feierte er im Januar diesen Jahres, als er beim 2:1-Sieg von Real Madrid über Betis Sevilla zur zweiten Halbzeit für Karim Benzema ins Spiel kam. Es blieb sein bisher einziger Einsatz in Spaniens höchster Spielklasse.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I’m here⚽️⚽️

Ein Beitrag geteilt von Cristo Gonzalez Perez (@cristogonzaleztf) am

Das Potenzial des 21-Jährigen steht aber außer Frage. Neben der Eintracht sollen auch Zenit St. Petersburg, RSC Anderlecht und die spanischen Vereine Leganes, Granada, Espanyol Barcelona und Real Valladolid am Offensivspieler interessiert sein.

Cristo ist 1,78 Meter groß und damit ein ganz anderer Spielertyp als Pedro Ruiz (1,96 Meter), an dem die SGE ebenfalls interessiert sein soll. Er gilt als variabler Spieler, der auch als Links- und Rechtsaußen eingesetzt werden kann. Eine besondere Qualität ist seine Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. Insgesamt traf er in 70 Spielen 31 Mal für Reals zweite Mannschaft und bereitete weitere zwölf Tore vor.

Eintracht Frankfurt: Cristo hat Vertrag bis 2020

Der ehemalige U19-Nationalspieler Spaniens hat noch einen Vertrag bis 2020. Wenn Real Madrid noch Ablöse für ihn bekommen will, müssen sie ihn in diesem Sommer verkaufen. Ein Leihgeschäft ist nur möglich, wenn Cristo seinen Vertrag verlängert. Der aktuelle Marktwert des Stürmers liegt bei fünf Millionen Euro.

von Sascha Mehr

Lesen Sie auch:

Ante Rebic: Darum droht der Deal mit Atletico Madrid zu platzen

Der Transfer von Ante Rebic zu Atletico Madrid galt als sicher, doch die Spanier dementieren. Das ist der Grund, wieso der Wechsel platzen könnte.

Wunderstürmer von Real Madrid im Visier - Wird er der Jovic-Nachfolger?

Die Eintracht ist nach den Verpflichtungen von Dominik Kohr und Erik Durm noch auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare