1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Ablösefreie Verpflichtung von Außenverteidiger fast fix

Erstellt:

Kommentare

Bald Teamkollegen: Aurélio Buta (links) wechselt zur Eintracht. Hier ist er im Zweikampf mit Frankfurts Jesper Lindström.
Bald Teamkollegen: Aurélio Buta (links) wechselt zur Eintracht. Hier ist er im Zweikampf mit Frankfurts Jesper Lindström. © Heiko Becker/imago

Eintracht Frankfurt plant eifrig für die kommende Saison. Laut Transferexperte Fabrizio Romano ist Außenverteidiger Aurélio Buta der nächste Neuzugang.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt ist sich mit Rechtsverteidiger Aurélio Buta einig. Das berichten der italienische Sportjournalist Fabrizio Romano und die portugiesischen Zeitungen Record und A Bola. Demnach kommt der 25-jährige Außenverteidiger ablösefrei aus Belgien von Royal Antwerpen zur Eintracht und hat einen langfristigen Vertrag bis 2026 unterschrieben.

Der Portugiese Buta wechselte 2017 von seinem Jugendverein Benfica Lissabon zu Antwerpen. Seitdem absolvierte er 128 Spiele für die Belgier. Dabei gelangen ihm zwei Tore. Erfolgreicher war er als Vorlagengeber - 21 Torvorlagen belegen das. Buta spielte im Europa League Gruppenspiel gegen die Eintracht im September letzten Jahres durch. Die Eintracht gewann das Spiel mit 1:0. Im Rückspiel war Buta verletzungsbedingt nicht dabei.

NameAurélio Buta
Geburtsdatumam 10. Februar 1997
VereineBenfica Lissabon (Jugend und zweite Mannschaft), Royal Antwerpen FC
Statistik128 Spiele, 2 Tore für Antwerpen

Eintracht: Aurelio Buta ersetzt Danny da Costa

Bei der Eintracht könnte der 1,72 Meter große Buta den Kaderplatz von Danny da Costa übernehmen, der die SGE nach der Saison verlassen muss und sich dem Rivalen FSV Mainz 05 anschließt. Er ist neben Almamy Touré, Erik Durm und Timothy Chandler der vierte Rechtsverteidiger im Kader der SGE. Im System von Eintracht-Trainer Oliver Glasner hat zudem Ansgar Knauff die Position auf der rechten Außenbahn häufig gespielt.

Die Frankfurter und Sportvorstand Markus Krösche sind schon sehr weit mit der Kaderplanung für die kommende Saison. Dabei liegt der Fokus vor allem darauf, junge ablösefreie Spieler zu verpflichten. Vor der Verpflichtung Butas hat die Eintracht bereits Innenverteidiger Jérôme Onguéné (RB Salzburg), den Mittelfeldspieler Marcel Wenig (U19 des FC Bayern) und die Angreifer Kolo Muani (FC Nantes) und Faride Alidou (Hamburger SV) ablösefrei für kommenden Sommer geholt. Weitere Neuzugänge könnten folgen. Gerade für den Fall, dass Leistungsträger die Eintracht verlassen, sind auch hochkarätige Transfers möglich. (jo)

Auch interessant

Kommentare