+
Eintracht-Fans mit Fahnen.

Europa League

Eintracht ohne Erfolgsdruck bei Lazio - 8500 Fans reisen nach Rom

Eintracht Frankfurt kann ohne Erfolgsdruck in das letzte Gruppenspiel der Europa League am (morgigen) Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) bei Lazio Rom gehen. Nach zuvor fünf Siegen ist der Fußball-Bundesligist bereits für die Runde der letzten 32 Mannschaften qualifiziert und nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Nach zwei Niederlagen in der Liga hintereinander wollen die Hessen aber in die Erfolgsspur zurückkehren, um sich Selbstvertrauen für die bis zur Winterpause noch ausstehenden Pflichtspiele zu holen.

Um dafür die Kräfte der viel belasteten Spieler zu schonen, muss Trainer Adi Hütter eine gute Balance bei der angekündigten Rotation finden. Klar ist bereits, dass der Däne Frederik Rönnow in Rom für Kevin Trapp das Tor hüten wird. Wegen einer muskulären Verletzung konnte Jonathan Guzmann die Reise nach Italien nicht antreten.

Begleitet wird die Eintracht von mindestens 8500 Fans, die Tickets aus dem zugeteilten Kartenkontingent bekommen haben. Die Eintracht rechnet damit, dass zusätzlich mehrere tausend ihrer Anhänger nach Rom reisen werden.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare